Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach vier Jahren endet eine sehr erfolgreiche Ära

©VMH
Meistermacher Bernhard Summer verlässt Frauen Bundesligaklub FFC Vorderland mit Saisonschluss und sucht eine neue Herausforderung, Marco Pamminger folgt Summer.

RÖTHIS. Wenn am Samstag, 1. Juni 2019, 15 Uhr in Röthis das letzte Meisterschaftsspiel in der Frauen Bundesliga I das Westderby zwischen FFC Vorderland und Wacker Innsbruck angepfiffen wird, dann sitzt Coach Bernhard Summer die letzten 90 Minuten auf der Betreuerbank der Vorderländerinnen. Damit geht mit Saisonende auch eine unglaubliche sportlich so erfolgreiche Ära im Vorderland zu Ende. Der Aufstieg in die höchste Frauenliga Österreichs vor zwei Saisonen, das Erreichen im ÖFB Ladies Cup Halbfinale vor zwei Jahren und ein VFV Pokalsieg, das sind die glorreichen Fakten mit den Bernhard Summer sich in Röthis ein Denkmal gesetzt hat. Anfang Juni ist nun dieses Projekt Geschichte und endgültig Schluss. Vier der bisherigen sechs Jahre von FFC Vorderland war Bernhard Summer Trainer der ersten Kampfmannschaft der Frauen. „Im Sommer ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen diese Mission zu beenden. Die Mannschaft braucht neue Impulse und Ideen. Vier Jahre als Coach in derselben Mannschaft zu arbeiten ist eine sehr lange Zeit. Es gab unvergessliche und wunderschöne Momente“, so der 51-Jährige. Er will sich in seiner neuen Herausforderung neue Ziele stecken und die ständige Weiterentwicklung ist seine Aufgabe. Im Frühjahr gilt es noch im so schwierigen zweiten Jahr in der Bundesliga vorzeitig den Klassenerhalt zu schaffen. Anfang Juli macht Bernhard Summer die Abschlussprüfung zur UEFA A-Lizenz. Im Vorderland durfte er viel Erfahrung für seine Zukunft sammeln und hat größtenteils schon professionellen Status erlangt. Stolz ist Summer vor allem auch, dass er die neun Eigenbauspieler Verena Müller, Jasmin Grill, Sarah Sperger, Hanna Weiss, Michelle Knapp, Katharina Rauch, Sarah Traxl, Jacqueline Vonbrül und Nathalie Bachmeier von der Vorarlbergliga bis in die Bundesliga führte und sie dort auch schon etliche Einsatzminuten auf der Habenseite haben. Summer war vor seiner Zeit als Voderland-Coach noch in Sulz und Röthis in Kampfmannschaften und im Nachwuchsbereich mehrere Saisonen als Trainer erfolgreich unterwegs.

Sein Nachfolger steht schon fest. Marco Pamminger, der schon in Rankweil die Frauen für ein Jahr betreut hat, wird FFC Vorderland ab der neuen Saison 2019/2020 coachen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Röthis
  • Nach vier Jahren endet eine sehr erfolgreiche Ära
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen