Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Verunreinigung: Baggerlöcher Paspels vor dem Chaos

Schwimmverbot für Paspels wird vermutlich ausgesprochen
Schwimmverbot für Paspels wird vermutlich ausgesprochen ©Luggi Knobel
Das Naherholungsgebiet Paspels in Rankweil-Brederis steht vor dem großen Chaos. Tausende Badegäste werden ab Montag nicht mehr Schwimmen dürfen, es droht das Verbot.
Rankweiler Baggerlöcher droht Kollaps

Seit vielen Jahren ist das Naherholunsgebiet Paspels in Rankweil/Brederis ein gerngesehener Treffpunkt für tausende Badegäste in gemütlicher Atmosphläre Schwimmen im Baggersee oder auch sich zu erholen. Die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch wird vermutlich am Montag, 8. August das Baden in den Baggerseen Paspels in Rankweil-Brederis verbieten. Grund sind Wasserverunreinigungen. Bürgermeister Martin Summer (ÖVP) rät schon jetzt vom Reingehen ins Wasser ab. In einer Presseaussendung der Marktgemeinde Rankweil werden die Umstände die zu einem vermutlichen Badeverbot führen werden, erläutert. Am Wochenende ist das Baden noch erlaubt, aber die Baderatten sollten das Wasser lieber schon meiden. Das ist ein großer Verlust und etwas noch nie dagewesenes in Rankweil, wenn der Baggersee wirklich vorübergehend geschlossen wird.

Bei der Überprüfung des Umweltinstitutes sei eine erhöhte Keimzahl bei Kolibakterien festgestellt worden.

In den darauffolgenden Tagen werden die Wasserproben dann in kürzeren Abständen entnommen. Normalisieren sich die Werte wieder, werden die Baggerseen wieder zum Baden freigegeben.

Grund sei einerseits die permanente Überbelastung der Seen durch zu viele Badegäste, andererseits sei es durch die anwesenden Schwäne, Gänse und Enten zu Kotanhäufungen und damit Verunreinigungen gekommen. Mitschuld seien auch hier die Badegäste, die die Tiere unerlaubterweise füttern würden, heißt es vonseiten der Marktgemeinde Rankweil. (Quelle: Gemeinde Rankweil/VOL.AT/tk)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Rankweil
  • Nach Verunreinigung: Baggerlöcher Paspels vor dem Chaos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen