AA

Nach Olympia-Gold nun auch den Staatsmeistertitel geholt

©gepa
Der Gaschurner Alessandro Hämmerle hat seinen nationalen Titel im Snowoboardcross verteidigt.

Alessandro Hämmerle und Pia Zerkhold sichern sich SBX-Staatsmeistertitel       

Der Vorarlberger Alessandro Hämmerle und die Niederösterreicherin Pia Zerkhold haben sich am Mittwoch im Rahmen des ersten von zwei Europacuprennen in dieser Woche auf dem Pitztaler Gletscher die österreichischen Meistertitel im Snowboardcross gesichert! Während Zerkhold vor der Deutschen Jana Fischer sowie den beiden Schweizerinnen Lara Casanova und Aline Albrecht auch den EC-Bewerb gewann, ging der Tagessieg bei den Herren an den deutschen Weltcupführenden Martin Nörl, der das große Finale vor Olympiasieger Hämmerle, Jakob Dusek und Lukas Pachner für sich entschied. Der Niederösterreicher Dusek und der Wiener Pachner landeten damit in der Meisterschaftswertung auf den Rängen zwei bzw. drei.  

"Seit den Olympischen Spielen in China sind schon wieder drei Wochen vergangen, deshalb war es gut, wieder ein Rennen zu fahren. Der Speed hat gepasst, das hat auch meine Bestzeit in der Qualifikation mit einem Vorsprung von drei Zehntelsekunden gezeigt. Im großen Finale bin ich als Führender etwas zu rund in die dritte Kurve gefahren, und das hat Martin (Nörl, Anm.) ausgenützt, um mit viel Risiko zu überholen. So hat es zwar nicht zum Tagessieg gereicht, aber dafür nehme ich den Meistertitel gerne mit", sagte Alessandro Hämmerle, der auf das zweite Europacuprennen am Donnerstag in Pitztal verzichtet, um stattdessen bei einer Krafteinheit im Olympiazentrum in Dornbirn die Akkus für das Weltcupfinish auf der Reiteralm (12. März) und in Veysonnaz (SUI/20. März) noch einmal aufzuladen.      

Bei den Damen war Pia Zerkhold eine Klasse für sich! Nach Rang eins in der Qualifikation gewann die 23-Jährige auch in der Entscheidung von der Auftaktrunde bis zum großen Finale alle drei Heats. "Nachdem es für mich bei den Olympischen Spielen nicht nach Wunsch gelaufen ist, war meine Stimmung ziemlich im Keller. Aber dann war ich in der Vorwoche Freeriden und das hat meiner Motivation sehr gut getan. Heute habe ich mich super gefühlt, ich bin ein richtig gutes Rennen gefahren", freute sich Pia Zerkhold. Meisterschaftszweite wurde die Steirerin Tanja Kobald. Weitere ÖSV-Fahrerinnen waren aufgrund von Verletzungen nicht am Start, so muss Vorjahresmeisterin Anna-Maria Galler nach einer Ende Jänner in Cortina d'Ampezzo (ITA) erlittenen Gehirnerschütterung immer noch pausieren.           

Das zweite SBX-Europacuprennen auf dem Pitztaler Gletscher findet am morgigen Donnerstag mit Beginn um 10.45 Uhr statt.   

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gaschurn
  • Nach Olympia-Gold nun auch den Staatsmeistertitel geholt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen