Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Missbrauchsvorwürfen: Neue Leiterin für Jugendtreff Altach

Seit Anfang Februar befindet sich das Jugendzentrum unter neuer Leitung.
Seit Anfang Februar befindet sich das Jugendzentrum unter neuer Leitung. ©VOL.AT
Nachdem im Sommer 2018 Missbrauchsvorwürfe gegen den damaligen Leiter des Jugendtreffs Altach laut wurden, hat die Gemeinde die Jugendarbeit neu aufgestellt. Anfang Februar übernahm Nicole Beck die Leitung, wie ORF Vorarlberg berichtet.
Jugendbetreuer soll Übergriff gefilmt haben
So geht es mit dem Jugendtreff weiter
Verdacht auf sexuellen Missbrauch im Jugendtreff

Nicole Beck (40) leitete in den vergangenen acht Jahren die offene Jugendarbeit im Lebensraum Vorderland. Sie soll dem Jugendtreff in Altach wieder auf die Beine helfen. Der Bürgermeister Gottfried Brändle (ÖVP) zeigt sich zufrieden mit der Neueröffnung. Die neu gestalteten Räume seien von den Jugendlichen gut angenommen worden. Jetzt liegt es daran, das Vertrauen der Jugendlichen und der Eltern wieder zu gewinnen, so Brändle.

Seit Juli 2018 befindet sich der mittlerweile abgelöste Leiter des Altacher Jugendtreffs Replay in der Feldkircher Justizanstalt in Untersuchungshaft. Der 46-Jährige wird verdächtigt, als langjähriger Jugendbetreuer mehrere ihm anvertraute Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht zu haben. Das von der Staatsanwaltschaft Feldkirch geführte Ermittlungsverfahren ist noch anhängig. Bislang wurde noch keine Anklage erhoben.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Altach
  • Nach Missbrauchsvorwürfen: Neue Leiterin für Jugendtreff Altach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen