Nach Messerstecherei in Andelsbuch: Polizei ermittelte Täter

©Paulitsch
Nach dem Raufhandel in Andelsbuch konnte die Täterschaft von Beamten der Polizeiinspektion Egg ermittelt werden konnte.
Messerstecherei in Andelsbuch

Wie berichtet, kam es am 07.10.2018 gegen Mitternacht im Ortszentrum von Andelsbuch zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern aus dem Bregenzerwald und mehreren jungen Burschen. Die zwei Männer, welche damals auf dem Gehsteig entlang der L 200 gingen wurden von einer Gruppe Jugendlicher, welche auf Höhe der Kirche die L 200 überquerten, angepöbelt.

In weiterer Folge kam es zu einer gegenseitigen Stoßerei, die sich in eine Gemeindestraße verlagerte, wobei die beiden Männer im Zuge der nunmehr tätlichen Auseinandersetzung mit Faustschlägen attackiert worden waren. Der Raufhandel gipfelte mit einem Messerstich in den Rücken eines 30-jährigen Bregenzerwälders. Danach flüchtete die Täterschaft. Bei dem Haupttäter handelt es sich um einen 16-jährigen Syrer. Weiters an der Tat beteiligt waren drei Männer im Alter von 17 und 18 Jahren aus Afghanistan, sowie ein 20-jähriger Iraner. Gegen sie wird Anzeige auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft erstattet.

Da zu unserer Berichterstattung über Kriminalfälle mit nicht-österreichischer Tatbeteiligung zum überwiegenden Teil hetzerische und nicht themenbezogene Kommentare abgegeben werden, wurde die Kommentarfunktion von der Redaktion gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die VOL.AT Redaktion

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Andelsbuch
  • Nach Messerstecherei in Andelsbuch: Polizei ermittelte Täter
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.