AA

Nach Halloween-Vorfall: Polizist in NÖ vom Dienst suspendiert

Jener niederösterreichische Polizist, der beschuldigt wird in der Halloween-Nacht einen 13-Jährigen in Waidhofen a.d. Thaya gewürgt zu haben, wurde am vergangenen Samstag vorläufig vom Dienst suspendiert.
Vorbericht

“Um das ‘Ansehen des Amtes’ nicht zu gefährden”, bestätigte Oberstleutnant Roland Scherscher vom Landespolizeikommando Niederösterreich einen Bericht der “Kronen Zeitung” (Montagausgabe).

Der 13-Jährige soll mehrere Male an der Tür des sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Dienst befindlichen Beamten geläutet haben und immer wieder weggerannt sein. Irgendwann wäre der Polizist dann von seiner Wohnung hinunter gegangen, um den Buben zur Rede zu stellen. Dieser habe davonlaufen wollen, da seien beide hingefallen, erklärte Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Paul Palisek. Der Bub habe “leichte Verletzungen und Rötungen im Halsbereich aufgewiesen”.

Die Aussagen seien “widersprüchlich”: Die der Kinder würden sich decken, aber im Gegensatz zu denen des Polizisten stehen, meinte Scherscher. Die Disziplinarkommission werde entscheiden, ob die Suspendierung weiterhin aufrecht bleibt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nach Halloween-Vorfall: Polizist in NÖ vom Dienst suspendiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen