Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Brand bei Möbel Weiler: Mitarbeiter bleiben, Brandursache noch unklar

Die Überreste von Weiler Möbel wurden Heute untersucht.
Die Überreste von Weiler Möbel wurden Heute untersucht. ©VN/Sohm
Weiler - Nach dem Großbrand in Weiler, bei dem Möbel Weiler komplett zerstört wurde, will das Möbelhaus in neun Monaten am selben Ort wieder durchstarten. Laut Geschäftsführung sollen alle Mitarbeiter gehalten werden.
Bilder von der Brandruine
Tag nach dem Großbrand
Großbrand in Weiler
Video vom Löscheinsatz
Rauchwolke über Klaus

Es gibt noch nicht viel neues, informiert Ulrike Hagen, Gesellschafterin von Weiler Möbel, gegenüber VOL.AT: “Wir besprechen gerade mit unseren Mitarbeitern und Kunden die weiteren Schritte.” Fix ist aber, dass das abgebrannte Möbelhaus an derselben Stelle wieder aufgebaut wird.

Schaden vermutlich in Millionenhöhe

Geht es nach Hagen, steht im Frühjahr 2015 schon eine neue Anlage. Alle 60 Mitarbeiter sollen gehalten werden. Bis dahin werden die laufenden Kosten und Gehälter der Mitarbeiter durch eine Betriebsunterbrechungsversicherung für neun Monate bezahlt. Die endültige Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, er geht laut Gesellschafterin aber in die Millionen.

Lieferfristen verlängern sich

“Organisatorisch haben wir nun alle Hände voll zu tun. Wir müssen laufende Aufträge abklären und mit der Versicherung alles klären”, bestätigt Hagen. Sie bittet um Verständnis vor allem bei den Kunden, die mit längeren Lieferfristen rechnen müssen.

“Wenn es überhaupt neue Erkenntnisse gibt”

Die Brandermittler waren heute bis in den Nachmittag vor Ort, Ergebnisse gibt es laut Susanne Dilp vom Landeskriminalamt erst am Dienstag: “Wenn es überhaupt neue Erkenntnisse gibt.”

Weiler Möbel komplett zerstört

In der Nacht auf Sonntag versuchten 16 Feuerwehren sowie Spezialkräfte mit drei Löschunterstützungsfahrzeugen, zwei Drehleitern und einem Hubsteiger aus ganz Vorarlberg mit rund 300 Mann das Feuer zu bekämpfen. Dennoch wurden sowohl der Ausstellungsbereich als auch die Tischlerei des Möbelhauses völlig zerstört. Bei dem Brand wurden auch sechs Hochspannungs- und zwei Datenleitungen über dem Einrichtungshaus zerstört, wodurch es zu einem vorübergehenden Stromausfall in der Region kam.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weiler
  • Brand bei Möbel Weiler: Mitarbeiter bleiben, Brandursache noch unklar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen