Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach drei Foulvergehen auf die Bank verdonnert

©Privat
Nach zwölf Siegen vor eigenem Publikum haben die Davidson Wildcats mit dem Feldkircher Luka Brajkovic im 13. Heimspiel der Saison die erste Niederlage einstecken müssen.

Sie verloren in der Belk Arena gegen Dayton nach zwischenzeitlichem 19-Punkte-Rückstand (44:63/31. Min.) knapp mit 73:74. Der Freshman aus Feldkirch hatte Foulprobleme und kam daher nur zwölf Minuten zum Einsatz.

Brajkovic sorgte zwar für das 2:0 der Wildcats, sah sich jedoch nach seinem zweiten (12. Min.) ebenso wie nach dem dritten persönlichen Vergehen (23.) jeweils für längere Zeit sowie nach dem vierten (31.) bis zum Schluss auf der Bank. Letztlich bilanzierte er mit den zwei Zählern vom Auftakt, fünf Rebounds und einem blockierten Wurf.

Obwohl die Niederlage schmerzte, fand der Power Forward auch Positives. „Wir haben nie aufgesteckt und sind nach einem hohen Rückstand noch einmal zurückgekommen. Das spricht für unseren Kampfgeist.“

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Wildcats am Freitag (Ortszeit) bei Rhode Island.

Davidson hält bei 19:7-Siegen (10:3 A-10).

Brajkovic bilanziert aktuell mit 10,6 Ppg, 6,5 Rpg und 1,1 BSpg in 25,4 Mpg.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Nach drei Foulvergehen auf die Bank verdonnert
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen