Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mysteriöse "Hirsch-Zombie-Krankheit" auch für Menschen gefährlich

Bislang ging man davon aus, dass sich nur Hirsche und ähnliche Tiere anstecken können.
Bislang ging man davon aus, dass sich nur Hirsche und ähnliche Tiere anstecken können. ©pixabay.com (Sujet)
Experten warnen: Eine seltene und gefährliche Nervenkrankheit, die auch als "Hirsch-Zombie-Krankheit" bezeichnet wird, könnte auch auf den Menschen übertragbar sein.

In den USA breitet sich eine mysteriöse Krankheit aus. Seit Jahresbeginn registrierte die Gesundheitsbehörde “Center for Disease Control and Prevention” Fälle der Nervenkrankheit “Chronic Wasting Disease” (CWD) in mindestens 24 Bundesstaaten. Die Krankheit betrifft vor allem Hirsche, Rehe und Elche.

“Hirsch-Zombie-Krankheit”: Übertragung auf Menschen befürchtet

Wie “focus.de” berichtet, wird die Erkrankung auch als “Hirsch-Zombie-Krankheit” bezeichnet, was an den Symptomen liegt. Dazu zählen mangelnde Körper-Koordination, Sabbern, mangelnde Angst vor Menschen und verstärkte Aggressionen. Bisher nahm man an, dass sich keine anderen Tiere damit infizieren können. Eine Studie ergab nun jedoch, dass sich auch Affen durch den Verzehr von Hirschfleisch anstecken können.

Experten können deswegen auch eine potentielle Gefahr für den Menschen nicht ausschließen. Nun wird nach Wegen gesucht, um das Infektionsrisiko für die Bevölkerung zu minimieren. In Europa wurden bereits erste Krankheitsfälle an Rentieren in Finnland und Norwegen registriert.
(Red)
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tiere
  • Mysteriöse "Hirsch-Zombie-Krankheit" auch für Menschen gefährlich
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen