AA

Muster-Ära beginnt

Wichtige Termine am Dienstag für Österreichs Herren-Tennis. Thomas Muster wird seinen ÖTV-Vertrag als Daviscup-Kapitän unterschreiben und gleich den Gegner im Kampf um den Weltgruppen-Verbleib analysieren.

Die Auslosung in London findet praktisch zeitgleich statt, die Daviscup-Relegation in der letzten September-Woche. 16 Länder bemühen sich im Herbst um Aufstieg bzw. Weiterverbleib in der Daviscup-Weltgruppe 2005. Zu Letzteren gehört nach der 0:5-Niederlage im Februar gegen die USA auch Österreich, erstmals mit „Captain Tom” auf der Kommandobrücke. Und die Hoffnungen des ehemaligen Weltranglisten-Ersten und Daviscup-Helden aus Leibnitz decken sich wohl mit den Wünschen aller Tennis-Fans in Österreich: Ein schlagbarer Gegner.

Idealfall wäre, dass Österreich bei der Auslosung gesetzt ist und Heimrecht hat. Obwohl man in der Daviscup-Weltrangliste Platz 18 einnimmt, ist eine Setzung (wird bei der Auslosung bekannt gegeben) aber nicht sicher.

Mit oder ohne Setzung, für Musters Truppe ist vieles möglich. Ist man ungesetzt, wären trotzdem Erstrunden-Verlierer wie Russland, Kroatien, Rumänien, Tschechien oder Kanada dank Heimrecht (wohl auf Sand) durchaus nicht unschlagbare Gegner. Der Mega-Gau schlechthin wäre Australien, gegen das man – ungesetzt – wie gegen Belgien, Deutschland und Marokko auswärts antreten müsste. Chile, Japan, Paraguay und Thailand wären zu Hause ein Okay, auswärts eher nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Muster-Ära beginnt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.