Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Musikverein Lochau beim Sonntagsfrühschoppen am See

Der „Musikverein Lochau" begeisterte beim zünftigen Blasmusikfrühschoppen die zahlreichen Gäste im Gastgarten des Seehotel Am Kaiserstrand.
Der „Musikverein Lochau" begeisterte beim zünftigen Blasmusikfrühschoppen die zahlreichen Gäste im Gastgarten des Seehotel Am Kaiserstrand. ©Schallert
Lochau. Den Sommer im herrlichen Ambiente am Lochauer Kaiserstrand genießen, so wie am heutigen Sonntag im wunderbaren Gastgarten des Seehotels beim „Sonntag-Frühschoppen-Konzert" mit dem Musikverein Lochau unter der Leitung von Kapellmeister Matthias Walser.
Sonntagsfrühschoppen am See mit dem MV Lochau

Stimmungsvolle Blasmusik, dazu zünftiges Kulinarium, unter anderem Weißwürste mit Brezeln, Salatplatte mit Putenstreifen oder hausgemachter Lumpensalat, und der grandiose Rundumblick auf den Bodensee mit der Panorama-Promenade am Lochauer Kaiserstrand samt Badehaus und Schiffsanlegesteg und weiter vom Pfänder über die Festspielstadt Bregenz, das Rheintal und die Schweizer Berge bis hinüber nach Lindau.

Termin-Aviso für den „See-Genuss”

Bei guter Witterung wird im Gastgarten des Seehotels jeden Sonntag von 11 bis 14 Uhr aufgespielt. Verschiedene Musikvereine und Musikgruppen sorgen für die stimmungsvolle Unterhaltung beim „Sonntagsfrühschoppen am See”. Alle Informationen dazu im Seehotel Am Kaiserstrand unter Tel. 0043 5574 58111 oder unter www.seehotel-kaiserstrand.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Musikverein Lochau beim Sonntagsfrühschoppen am See
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen