AA

Musikalische Träume zum Innehalten

Trickster Flint präsentierte neues Album im Theater am Saumarkt
Trickster Flint präsentierte neues Album im Theater am Saumarkt ©Henning Heilmann
Trickster Flint präsentierte mit Album "N8" im Saumarkt eine musikalische Traumreise.
Trickster Flint spielte im Theater am Saumarkt

FELDKIRCH Trickster Flint traten nach langer Auftrittspause im Theater am Saumarkt auf und präsentierten ihr neues Album. Im Konzeptalbum „N8“ (sprich Nacht) wird der Musik viel Raum gegeben, sich laufend zu ändern und permanent weiter zu entwickeln. Wie in einem Traum weiß man nie, wohin die Reise im nächsten Moment gehen wird. Auf ihrem Konzert begeisterte Trickster Flint mit ihrer Traumreise die Zuhörer im Saal.

Vielfältige Einflüsse

Trickster Flint ist es auf ihrer Zeitreise von mittlerweile fünf Alben in zwei Jahrzehnten gelungen, sich ständig weiterzuentwickeln und einen eigenständigen Sound zu kreieren, der zu lyrischen Texten zwischen Pop, Rock und Jazz variiert und musikalisch ebenso schwer einzuordnen ist wie etwa Element of Crime oder die späten Alben von Talk Talk, gleichzeitig an prägende Progressive Rock Bands der Siebziger Jahre wie Pink Floyd und Genesis erinnert.

Augen zu & Träumen

Hälfte Eins ihres Post-Corona-Auftritts widmeten Trickster Flint ihrem neuen Album „N8“, deren melancholisch-stille Songs wie „Mondli8“ (sprich „Mondliacht“), „Blackbird and Sparrow“ und „La Nuit si claire – Nacht so klar“ äußerst gefühlvoll entfaltet wurden. Thorsten Hinrichsen (Gitarre und Gesang), Markus Mörschbacher (Gitarre, Akkordeon, Xylophon und Gesang), Paul Amann (Piano, Synthesizer) sowie Rene Fend am Bass und Johannes Kremmel am Schlagzeug rollten einen musikalischen Teppich aus, der zu melancholischen Texten zum Träumen, Innehalten und die Augenschließen einlud. Dazu passend trug Poetry Slammer Simon Ludescher poetische Zeilen vor.

Musikalische Zeitreise

Mit schnelleren Songs wie „We shall rumble“ begleitete die Band die Konzertgäste nach der Pause äußerst kontrastreich auf eine Zeitreise zu ihren früheren Alben. Zu den Gästen des begeisternden Auftritts zählten Marlene Thalhammer und Gregor Pfleger. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Musikalische Träume zum Innehalten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen