Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Musik mit dem Körper verbinden

Ausgiebiges Stretching ist ein fixer Bestandteil jeder Trainingseinheit und fördert die Beweglichkeit.
Ausgiebiges Stretching ist ein fixer Bestandteil jeder Trainingseinheit und fördert die Beweglichkeit. ©cth
Jeden Mittwoch treffen sich kleine Nachwuchsgymnastinnen in der Jahnturnhalle.
Musik mit dem Körper verbinden

Dornbirn. Mittwochabend in der altehrwürdigen Jahnturnhalle in Dornbirn. In einer „Kennenlernrunde“ wird ein Ball hin und her gerollt und sich einander vorgestellt. Nach dem Aufwärmen wird ausgiebig gestretcht, dann Grundelemente des Turnens geübt und schließlich Seile, Bänder oder Reifen durch den Raum gewirbelt, um am Ende mit einem Spiel den Kurs ausklingen zu lassen. Das alles begleitet von fröhlichem Kinderlachen. Willkommen bei der Rhythmischen Gymnastik der TS Dornbirn!

Engagiertes Duo

Seit 1975 gibt es in der Turnerschaft Dornbirn eine eigene Abteilung Rhythmische Gymnastik und seit knapp zwei Jahren fungiert Ulrike Bohle als Obfrau. Zusammen mit Katharina Karg betreut sie die jüngsten Mitglieder beim Verein. Ihre gemeinsame Mission: „Die Freude am Sport und der Bewegung vermitteln.“

Die kleinen Turnerinnen sind dabei in besten Händen – Ulrike Bohle ist dem Verein bereits seit ihrer Kindheit verbunden und auch ihre Co-Trainerin Katharina engagiert sich nach ihrer eigenen aktiven Karriere nun als Trainerin bei der TS Dornbirn. Die Begeisterung für die Rhythmische Gymnastik geben die beiden engagierten Damen gerne weiter: „Das Rhythmische Turnen ist ein wunderbarer Sport bei dem die Kinder nicht nur Körpergefühl, sondern auch Persönlichkeit entwickeln. Das Selbstbewusstsein wird gestärkt und die Kleinen erleben in Gemeinschaft eine unbeschwerte Zeit“, betont Ulrike Bohle. In ihrem Nachwuchskurs lernen die Kinder erste Grundlagen und bildet somit eine perfekte Ergänzung zum Schulturnen. „Was früher normal war – z.B. einen Purzelbaum schlagen oder Seilspringen – beherrschen heute viele Kinder nicht mehr“, bedauert sie. Spielerisch und vor allem mit Musik wird den Turnerinnen Spaß an der Bewegung nähergebracht. Knapp 20 Kinder beteiligen sich jede Woche beim Nachwuchstraining für Sechs- bis Zehnjährige und tauchen zusammen in die Welt der Rhythmischen Gymnastik ein. Wenn Talent vorhanden ist, ist der nächste Schritt dann der Sprung ins Landeskader, um an Vereins- und Landesmeisterschaften teilzunehmen.

Erster Auftritt vor Publikum

Die kleinen Trainingsteilnehmerinnen an diesem Mittwoch stehen aber noch ganz am Anfang und ihr erster großer Moment steht in wenigen Wochen bevor: Der Premierenauftritt bei der Nikolausfeier der Turnerschaft Dornbirn. „Ein echtes Highlight für alle Kinder jedes Jahr und wir hoffen sehr, dass das auch heuer möglich ist“, so die beiden Trainerinnen unisono.

Die Kurse für Sechs- bis Zehnjährige finden jeden Mittwoch von 17.00 bis 19.00 Uhr in der Jahnturnhalle, Schulgasse 36, 6850 Dornbirn statt. Die TS Dornbirn freut sich über neue Mitglieder, ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschrittene. Alle interessierten Mädchen können an einer Schnupperstunde teilnehmen.

Kontakt: Tel.: +43 664 3371387 | Mail: kontakt@rgtsd.eu

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Musik mit dem Körper verbinden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen