Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Musicalstars der MMS Götzis

MMS Götzis wurde für das Musical Schwabenkinder von Landeshauptmann Sausgruber ausgezeichnet.
MMS Götzis wurde für das Musical Schwabenkinder von Landeshauptmann Sausgruber ausgezeichnet. ©MMS Göztis
Musical Schwabenkinder

Die Musikmittelschule (MMS) Götzis hat in Eigenregie ein Mundart-Schülermusical zum Thema „Schwabenkinder“ auf die Beine gestellt. Für „Was koscht des Kind? …auf den Spuren der Schwabenkinder“ probten 120 Schülerinnen und Schülern über ein Jahr lang intensiv und investierten viele Stunden ihrer Freizeit. So haben sie ein Stück Vorarlberger Geschichte für fast 4.000 Besucher erlebbar gemacht. Für dieses außerordentliche Engagement überreichte ihnen Landeshauptmann Sausgruber den „Jugend-Bravo“.

Im Mai 2011 fand in Götzis eine Welturaufführung statt, denn das Musical der MMS Götzis ist eine hundertprozentige Eigenproduktion. Über einen Zeitraum von zwei Jahren wurde von den engagierten Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam mit den Jugendlichen ein herausforderndes Projekt realisiert: Ein Musical, das einerseits die musikalischen und persönlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler prägte und ihnen andererseits auch geschichtliches Wissen aneignete. Sie führten intensive Recherchen und auch Interviews mit den letzten noch lebenden Schwabenkindern, die dann auch ins Musical integriert wurden.

Musicalstars und Schwabenkinder-Experten
Für Michael Schnetzer, Lehrer und Musical-Produktionsleiter, ging das Konzept auf: „Für unsere Schüler ist das Thema „Schwabenkinder“ auch inhaltlich sehr breit besprochen worden; sie sind „Schwabenkinder-Experten“ geworden!“. Auch das Orchester zum Musical wurde von rund 65 Schülerinnen und Schülern gestellt. Weitere 65 Jugendliche waren im Chor oder als Solisten auf der Bühne aktiv. In der Kulturbühne AMBACH führten die Jugendlichen das Musical mehrere Male vor einem insgesamt ca. 4.000 Personen umfassenden Publikum auf – es war damit ein großer Erfolg, leitet Michael Schnetzer von der Begeisterung der Jugendlichen und auch des Publikums ab: „Angefangen vom Volksschulkind bis hin zum anwesenden ehemaligen Schwabenkind waren alle zutiefst begeistert und berührt!“

Das Musical-Projekt ist ein Beispiel dafür, wie inhaltliche Themen in praktischer Art und Weise mit Jugendlichen gemeinsam erarbeitet werden können. Fachwissen, die Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten und eine große Portion Selbstvertrauen für die jungen Musicalstars, sind nur einige Wirkungen, die die engagierten Lehrerinnen und Lehrer mit diesem tollen Projekt ermöglichten. Landeshauptmann Herbert Sausgruber überreichte den Musicalstars den Jugend-Bravo und bedankte sich mit Urkunden und Kinokarten.

Jugend vor den Vorhang
Die Initiative „Jugend vor den Vorhang“ gibt engagierten Jugendlichen die Möglichkeit ihre Projekte zu präsentieren. Was junge Menschen in unserem Land bewegen, wie sie ihr Lebensumfeld und damit ihre Zukunft gestalten, ist beeindruckend und soll auch einem größeren Publikum präsentiert werden. Als Auszeichnung dafür erhalten sie einen „Jugend-Bravo“.

UND DU? WAS MACHST DU? Melde Dich beim Büro für Zukunftsfragen und erzähl von Deinem Projekt.

Nähere Informationen:
Jugend vor den Vorhang: Julia Stadelmann, Büro für Zukunftsfragen, T 05574 / 511 – 20613, E julia.stadelmann@vorarlberg.at
Ansprechperson für das Projekt: Michael Schnetzer, Musikmittelschule Götzis, T 05523/620 30-0

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Musicalstars der MMS Götzis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen