AA

Music for a while- Alte Musik in Bludenz

Jennifer Davison
Jennifer Davison ©Stadt Bludenz
Music for a While

Bludenz Kultur startet in die neue Saison

Fetzig, sinnlich und cool – auch das kann Alte Musik sein. Mit der Reihe “Music for a while” möchte Bludenz Kultur in der Remise und den Kirchen der Stadt zeigen, wie vielfältig und spannend Musik aus der Barockzeit und der Renaissance sein kann.
Den Start in die Saison 2010/2011 macht das Barockensemble der Wiener Symphoniker unter der Leitung von Christian Birnbaum. Im Mittelpunkt des Programms steht das “Stabat Mater” von Giovanni Battista Pergolesi, dessen 300. Geburtstag wir in diesem Jahr feiern. Saitsiing, eines der hierzulande originellsten und besten Alte-Musik-Ensembles präsentiert im November sein Programm “Appassionata”, eine musikalische Liebesgeschichte ohne Worte, gefolgt von Johannes Bogner, der sein Publikum im Jänner auf “Bachs (Kopf-) Reisen mitnimmt. Ganz im Zeichen von Melancholie im englischen Barock steht das Konzert von Unidas im April und zum glanzvollen Abschluß der Saison in der Laurentiuskirche erwarten Sie mit dem Programm “A voce sola – storie in musica”
musikalische Kostbarkeiten aus der Renaissance, interpretiert von einem Star der internationalen Alten Musik-Szene, dem italienischen Tenor Marco Beasley und seinem kongenialen Künstlerkollegen am Cembalo, Guido Morini.

Barockensemble der Wiener Symphoniker

Samstag, 14. August 2010 | 20.00 Uhr | Laurentiuskirche Bludenz

Jennifer Davison, Sopran
Alice Rath, Alt
Willy Büchler, Violine
Johannes Hämmerle, Cembalo
Das Barockensemble der Wiener Symphoniker
Christian Birnbaum, Dirigent

Giovanni Battista Pergolesi: “Stabat Mater”

Vor 300 Jahren wurde Giovanni Battista Pergolesi geboren, bedeutender Opernkomponist wie auch Schöpfer geistlicher Musik. Obwohl er nur 26 Jahre alt wurde, war er so berühmt, dass mancher Verleger nach seinem Tod seinen Namen benutzte, um weniger bekannte Komponisten erfolgreicher zu vermarkten. Sein “Stabat Mater” aus dem Todesjahr 1736 war im 18. Jahrhundert das am häufigsten gedruckte Musikstück und gilt als Meilenstein der katholischen Kirchenmusik. Es bildet an diesem Abend das Hauptwerk des Konzertes mit dem Barockensemble der Wiener Symphoniker unter der Leitung von Christian Birnbaum und den Gesangssolistinnen Jennifer Davison und Alice Rath. Freuen Sie sich auf einen “Italienischen Abend” in der Laurentiuskirche Bludenz!”

Alle Konzerte der Reihe “Music for a while”:

Samstag, 14. August 2010 | Laurentiuskirche Bludenz
Barockensemble der Wiener Symphoniker
Giovanni Battista Pergolesi | “Stabat Mater”

Freitag, 12. November 2010 |Remise Bludenz
Saitsiing | “Appassionata”
Musikalische Liebesgeschichten ohne Worte

Freitag, 14. Jänner 2011 | Remise Bludenz
Johannes Bogner, Cembalo | “Bach auf Reisen”

Freitag, 1. April 2011 | Dreifaltigkeitskirche Bludenz
Unidas | “Loves God Is A Boy”
Musik aus der englischen Renaissance

Donnerstag, 12. Mai 2011 | Laurentiuskirche Bludenz
Accordone | Marco Beasley und Guido Morini
“A voce in sola – storie in musica” | Musica Sacra aus Italien

Das Abonnement für alle fünf Konzerte ist ab sofort im Büro der Bludenz Kultur gGmbH erhältlich.

Die Veranstaltung wird gefördert von der Sparkasse Bludenz, Hauptsponsor von Bludenz Kultur.

Karten und Informationen:
Bludenz Kultur
Werdenbergerstraße 42
6700 Bludenz
Tel.: 05552 63621-236
kultur@bludenz.at
www.remise-bludenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Music for a while- Alte Musik in Bludenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen