Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Museumsnacht im Alemannendorf

©Michael Mäser
Auch das Alemannendorf in Mäder nahm an der Langen Nacht der Museen teil und zahlreiche Besucher nutzten dieses Angebot.

Mäder. (mima) Bereits zum 17. Mal fand Anfang Oktober auch in Vorarlberg die österreichweite Aktion „Lange Nacht der Museen“ statt und auch das Alemannendorf in Mäder beteiligte sich mit einer Reise in die Vergangenheit.

Met Honigwein und Braten

Pünktlich um 18 Uhr öffnete auch das Alemannendorf in Mäder seine Türen für interessierte Besucher. Die Mitglieder der Alemannischen Brauchtums- und Kulturgemeinschaft luden zu einer Reise in die Geschichte ein und boten neben einem Schwerttanz, einen alten Maskentanz und waghalsige Schwertkämpfe. Während die Kids einer mythischen Geschichte horchten, gab es zudem einen interessanten Vortrag über das Leben der Alemannen und ihre Beziehung zum Wald. „Insgesamt besuchten uns an diesem Abend 122 Personen und konnten sich vom Leben und der Geschichte der Alemannen informieren“ erklärt Brandolf Höß vom Alemannenverein. Auch für das leibliche Wohl der Gäste im Freilichtmuseum war bestens gesorgt und neben dem Met Honigwein, einem traditionellen Getränk der Alamannen, wurde auch leckerer Braten serviert. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Museumsnacht im Alemannendorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen