AA

Motorradsaison startet: Welche Bikes die Vorarlberger besonders interessieren

Vorarlberger Biker zeigen großes Interesse an neuen Trends.
Vorarlberger Biker zeigen großes Interesse an neuen Trends. ©VOL.AT/Mayer, Canva Pro
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Vorarlberger zeigen großes Interesse an aktuellen Motorrad-Trends. Bei Loitz in Lauterach ist bereits Hochsaison. Was Kunden besonders interessiert und welche Trends es gibt.
Bei Zweirad Loitz in Lauterach ist Motorrad-Hochsaison. ©VOL.AT/Mayer

Die Motorradsaison startet für viele schon im März, wenn die Straßen trockener und der Asphalt bereits auf Betriebstemperatur ist.. Motorräder sind aktuell wieder gefragter als die vergangenen Jahre: "Schon seit Jänner geht es im Geschäft rund", gibt Arno Beck von Motorrad Loitz in Lauterach zu verstehen. "Bei uns ist jetzt schon Vollgas." Laut Senior-Chef Reinhard Loitz geht der Trend wieder hin zu Sportmotorrädern. Auch Tourer-Maschinen sind gefragt, wie er betont. Zu Loitz kommen Kunden aus dem ganzen Ländle, einige pilgern auch aus der Schweiz oder aus Tirol, um sich dort im Schauraum umzusehen: "Manche Kunden kommen mit fixen Vorstellungen, andere kommen schauen und kaufen dann beim zweiten Mal", meint Arno Beck.

Arno Beck im Motorrad-Schauraum. ©VOL.AT/Mayer
Auch neue Modelle von Suzuki gibt es. ©VOL.AT/Mayer
Joachim Gmeiner hat eine 30 Jahre alte Maschine und schaute sich die neuen Trends an. ©VOL.AT/Mayer

Joachims Maschine ist 30 Jahre alt

Auch Joachim Gmeiner aus Langen schaute sich beim VOL.AT-Lokalaugenschein am Freitag im Geschäft um. "Ich schaue nur ein bisschen durch", meint er. Eine fixe Vorstellung habe er keine, es schaue sich nur interessehalber die neuen Trends an, erklärt Gmeiner. "Ich habe eine 250er Virago zu Hause, aber eher einen Oldtimer", gibt er zu verstehen. Die Maschine sei mittlerweile schon dreißig Jahre alt. Würde er sich etwas Neues anschaffen, dann vielleicht einen Roller. Doch aktuell informiert er sich nur. "Ich bin eingedeckt", betont Gmeiner. "Die Auswahl ist ja riesig." Er sei eher gemütlich unterwegs, was das Motorradfahren angehe, gibt er zu verstehen.

"Vespas gehen immer", meint Beck. ©VOL.AT/Mayer
Heinz Nachbaur zeigt großes Interesse an neuen Modellen. ©VOL.AT/Mayer

"Ich habe letztes Jahr ein Motorrad gekauft"

"Die Saison fängt beim Motorrad an, ich habe letztes Jahr ein Motorrad gekauft und schau jetzt aber schon wieder, was es Neues gibt", erzählt Heinz Nachbaur aus Höchst gegenüber VOL.AT. Er sei gespannt auf die neuen Maschinen, auch, wenn er nicht vorhabe, wieder zu kaufen. "Vielleicht nächstes Jahr wieder", meint Nachbaur. Er legt sich letztes Jahr eine Kawasaki Z 750 zu. "Ich bin noch keinen Meter gefahren, ich bekomme sie erst nächste Woche", gibt er dazu zu verstehen. Er möchte auch große Ausfahrten machen, betont aber, dass er 25 Jahre nicht mehr gefahren sei und wieder klein anfangen müsse. "Ausgestattet bin ich schon komplett, jetzt warte ich nur noch auf das schöne Wetter", meint er zum Start der Saison.

Manche Kunden kommen mit klaren Vorstellungen, andere schauen nur. ©VOL.AT/Mayer
Mirsad Selimovic bleibt gerne auf dem neusten Stand, was Trends angeht. ©VOL.AT/Mayer

"Eigentlich schaue ich immer, was Neues rauskommt"

Er habe ein älteres Modell zu Hause, erklärt Mirsad Selimovic aus Lustenau. Bei Loitz bestaunte er am Freitag eine Honda NT 1100 DCT – einen aktuellen Nachfolger seines Motorrades. Seine Honda sei Baujahr 2020. Da jedes Jahr wieder neue Modelle auf den Markt kommen, sei sie wieder nicht mehr aktuell, meint er. "Eigentlich schaut man immer, was Neues rauskommt, aber es ist mittlerweile so teuer, dass man sich nicht jedes Jahr ein neues Motorrad leisten kann", gibt der Lustenauer zu verstehen. "Ich bin mit meiner Maschine zufrieden." Ihm geht es mehr darum, die neuen Trends mit seinem bestehenden Modell zu vergleichen und sich zu informieren. Die Motorradsaison ist für ihn schon gestartet: "Es gibt Tage, an denen man schon rausfahren konnte. Sobald das Wetter halbwegs passt, geht’s für mich wieder los", so Selimovic.

Video: Welche Motorräder Vorarlberger interessieren

Bei Loitz gibt es eine große Auswahl. ©VOL.AT/Mayer
Auch Automatikmodelle werden gerne gekauft. ©VOL.AT/Mayer

Trends 2024: Von Choppern bis Automatik-Motorrädern

Bei Loitz in Lauterach gibt es eine große Auswahl an Bikes, aber auch Zubehör. Vespas sind laut Geschäftsführer Arno Beck immer gefragt. Aber auch neue Trends und Modelle trudeln laufend im Geschäft ein. So etwa neue Maschinen von Suzuki. Beck hebt auch die Neuheit von Kawasaki hervor: "Das gabs eine Weile nicht mehr", meint er. "Die Chopper kommen auch wieder, wo lange nichts mehr war." Automatik-Motorräder sind ebenfalls im Kommen. "Die werden auch öfters von Frauen gekauft. Dort muss man nur Gas geben und bremsen. Wie beim Fahrradfahren", gibt er zu verstehen. Elektroroller sind bei Loitz derzeit kein Thema. "Da verkaufen wir ein paar Stück eher an ältere Kunden. Wenn, dann sind es die Eltern, die den Jungen so eines kaufen."

Stimmen Sie jetzt ab

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lauterach
  • Motorradsaison startet: Welche Bikes die Vorarlberger besonders interessieren