Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Morscher nur Ersatz

Der Österreichische Radsportverband hat am Freitag dem ÖOC ein zehnköpfiges Team für die Olympischen Spiele in Athen vorgeschlagen. Harald Morscher scheint nur als Ersatz auf.

Akzeptiert das ÖOC das Aufgebot in dieser Form, dann wird Österreich im Straßenrennen (vier Herren, eine Dame) in den Bahnbewerben (zwei Herren) und im Mountainbike (zwei Herren, eine Dame) vertreten sein. Für das Straßenrennen wurden Bernhard Eisel, Gerrit Glomser, Georg Totschnig und Gerhard Trampusch nominiert, Harald Morscher und Peter Wrolich sind Ersatz. Bei den Damen bekam Christiane Soeder den Vorzug vor Andrea Graus.

Der ÖRV-Sportausschuss folgte hinsichtlich des Quartetts für das Straßenrennen (14.8.) dem Vorschlag von Bundestrainer Franz Hartl. „Die vier nominierten Profis haben die Limits zumindest ein Mal erfüllt, ich tue mir schwer, einen von ihnen zu übergehen”, erklärte Hartl. Totschnig stünde nach seiner am Mittwoch erfolgten Zusage außer Diskussion, Eisel und Glomser hätten das Potenzial für starke Leistungen und Trampusch habe einen starken Giro d’Italia absolviert und könne sich nun voll auf Athen konzentrieren.

Straßenrennen: Bernhard Eisel, Gerrit Glomser, Georg Totschnig, Gerhard Trampusch; Ersatz: Peter Wrolich, Harald Morscher
Straßenrennen Damen: Christiane Soeder
Bahn – Punktefahren: Franz Stocher
Madison: Franz Stocher/Roland Garber
Mountainbike Cross Country: Christoph Soukup, Michael Weiss; Bärbel Jungmeier

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Morscher nur Ersatz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.