Mopedunfall in Bregenz - 17-Jähriger schwer verletzt

©VOL.AT/Vlach
Bregenz - Am Freitagabend geriet ein 17-Jähriger auf der Langenerstraße Richtung Bregenz aus ungeklärter Ursache ins Schleudern und stürzte über eine Steinmauer zehn Meter tief in ein Bachbett.
Schwerer Unfall in Bregenz

Der Jugendliche war von Langen in Richtung Bregenz unterwegs als er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Moped verlor. In Folge stürzte er über eine Steinmauer und fiel rund zehn Meter tief in ein Bachbett.

Mit Tragekran geborgen

Die alarmierten Feuerwehren mussten den 17-Jährigen mittels Tragekran aus dem Bachbett bergen. Der Jugendliche war nicht ansprechbar und wurde mit dem Notarzthubschrauber C8 ins Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Bregenz-Fluh mit acht Mann und einem Fahrzeug sowie die Feuerwehr Bregenz Vorkloster mit zwei Fahrzeugen und elf Mann. Außerdem waren das Rote Kreuz mit einem Fahrzeug und fünf Mann sowie ein Notarztwagen vor Ort. Zwei Streifen der Bundespolizei waren mit vier Mann im Einsatz. Auch die Bergrettung Bregenz wurde alarmiert, sie war mit zwei Fahrzeugen und zehn Personen vor Ort.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Mopedunfall in Bregenz - 17-Jähriger schwer verletzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.