Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Montlingen räumte beim FCD-AH-Turnier groß ab

Martin Schneider schoss für Montlingen zum Turniersieg.
Martin Schneider schoss für Montlingen zum Turniersieg. ©Thomas Knobel
FCD AH Turnier Impressionen

Klingende Namen im Fußball der letzten Jahrzehnte gaben sich in der Messesporthalle ein Stelldichein.
Dornbirn. Spannung, Dramatik pur, eine prall gefüllte Messesporthalle Dornbirn, ein noch nie dagewesenes Teilnehmerfeld gespickt von ehemaligen Fußballer-Größen aus dem Raum Österreich und Deutschland sowie aus Vorarlberg. Das waren die Attribute der 14. Auflage des FC Mohren Dornbirn AH-Turnieres mit einem Bandenzauber auf höchstem Niveau und FC Montlingen als neuer Hallenchampion beim mit Abstand bedeutendsten Spektakel in Westösterreich und süddeutschen Raum. Zum zweiten Mal nach 2009 kommt der Turniersieger wieder aus der Schweiz. FC Montlingen war der große Abräumer in der Messestadt. Das Team mit Eric Regtop, Martin Schneider, Markus Mader, Mandy Eisbacher, Andreas Hütter, Klaus Stocker und Goalie Wolfi Ott sicherte sich mit 13 Punkten und der um zwei Treffern besseren Tordifferenz den ersten Platz. Zudem wurde Wolfi Ott zum besten Goalie gewählt und Exprofi Eric Regtop zum besten Spieler des Turnieres ausgezeichnet. Der Wanderpokal wandert bis zur nächsten Auflage in die Hände des FC Montlingen. Hinter Montlingen belegte TSV Altenstadt mit Goalie Neno Kuruzovic, Roli Kornexl, Thomas Cajnko, Erkal Atav und Alex Rhomberg den zweiten Endrang. Schon in der Vorrunde mussten starke Mannschaften wie der ASK Klingenbach mit Ex-ÖFB-Teamspieler Hans Dihanich oder der Titelverteidiger FC Hörbranz die Heimreise antreten. Erstmals in der langen Geschichte der Megaveranstaltung war auch kein Team aus Dornbirn in der Finalrunde mit dabei. Das SR-Duo Ingo Fabian und Peter Posch waren souveräne Spielleiter in den fairen Partien. Die besten sechs Mannschaften erhielten hochwertige Sportutensilien von Sport Dorninger. “Das war mit Abstand das i Tüpfelchen in sportlicher und gesellschaftlicher Ebene und rundherum gab es nur zufriedene Gesichter”, zog Turnierchef Günther Stoß ein mehr als positives Resümee.

Endstand:

1. FC Montlingen 13 Punkte 18:6-Torverhältnis

2. TSV Altenstadt 13 Punkte 15:5

3. FC Passau 7 Punkte 12:12

4. FC Koblach 6 Punkte 8:13

5. SK Brederis 4 Punkte 6:9

6. SV Wörgl 0 Punkte 2:16

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Montlingen räumte beim FCD-AH-Turnier groß ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen