Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Montafon Challenge 2011

Die schnellsten Boarder vom Sonntag mit LR Siegi Stemer und Harry Rudigier.
Die schnellsten Boarder vom Sonntag mit LR Siegi Stemer und Harry Rudigier. ©Helmut Reimann
Snowboard Challenge

Tolle Vorstellung von Snowboarder Lukas Mathies bei der internationalen Montafon Challenge auf der Nova. Der Lokalmatador aus St. Gallenkirch belegte beim Parallel-Riesentorlauf am Sonntag Platz Zwei, knapp hinter dem Sieger des Tages, Darren Gardner. Mathies dominierte die Qualifikationsläufe und musst sich erst im zweiten Finallauf nach einem Sturz vor dem Ziel dem Kandier geschlagen geben. Rang drei und vier gingen an Johann Stefaner und Steve Barlow. Den Titel bei den Damen holte sich Bernadette Ernst vor Tanja Brugger. Die Gaschurnerin Barbara Hofmann hielt mit der Spitze mit und belegte den ausgezeichneten fünften Platz. Das Rennen am Samstag entschied der Niederländer Tomas Valk für sich. Bei den Damen siegte Natalie Ficek aus Polen. Ausgezeichnete BedingungenBei ausgezeichneten Bedingungen zeigte die europäische Snowboard Elite beim Spatla-Lift ihr Können. Der Hang, der vom Pistenchef der Silvretta Montafon, Heinrich Schapler, besten präpariert worden war, stellte höchste Anforderungen an die Läufer und Läuferinnen. Für die Organisation und Durchführung des Rennen zeichnete der Wintersportverein St. Gallenkirch mit Harry Rudigier an der Spitze verantwortlich. Als Rennleiter fungierte Christoph Arndt. Helmut Lexer überwachte als technischer Direktor der FIS den Rennverlauf. Das Team des Wintersportvereins mit Alexandra und Michael Czernia, Simone Kraft, Waltraud Tschofen, Franz Mathies und Günther Pfefferkorn hatte wieder einmal ganze Arbeit geleistet und mit zahlreichen Helfern die beiden Rennen reibungslos über die Bühne gebracht.. Während Rafaela Rudigier als Platzsprecherin das Rennen kommentierte, überreichte LR Siegi Stemer die Preise an die Sieger. Der Wintersportverein St. Gallenkirch bedankt sich bei allen Sponsoren, ohne deren Unterstützung eine Rennen in dieser Größenordnung nicht möglich wäre.

Gortipohl Nr. 47a,St. Gallenkirch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Montafon Challenge 2011
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen