AA

"Mitnand für Weiler"

Der Weiler Neo-Bürgermeister Ing. Dietmar Summer.
Der Weiler Neo-Bürgermeister Ing. Dietmar Summer. ©hwe

100 Tage sind es seit der Gemeinderat- und Bürgermeister Direktwahl am 14. März her. In einem im Vorfeld heißen Wahlkampf setzte sich damals in Weiler die Gruppierung “Mitnand für Weiler” durch. In der Direktwahl erklomm Ing. Dietmar Summer den Bürgermeister Sessel und löste damit Mechtild Bawart ab. Summer der von 1980-1987 im Gemeindevorstand und von 2000 bis 2010 in der Gemeindevertretung tätig war zieht eine erste Bilanz.

War der Start für Sie nicht sehr schwierig, betraten mit Ihnen Vizebürgermeister Eugen Summer und Gemeindesekretär Mag. Thomas Gabriel doch drei Newcomer die Politbühne?
Das war und ist sicherlich ein Handicap, da uns die Erfahrungswerte aus der Vergangenheit fehlen. Aber es gibt Leute, wie der vorherige Gemeindesekretär die uns immer wieder hilfreich unter die Arme greifen. Wir sind aber bestrebt, durch Verbesserungen in der Verwaltung Mittel zu schaffen, Beschlüsse umzusetzen bzw. die tägliche Arbeit erfolgreich zu bewältigen.

Welche Erfahrungen haben Sie in der ersten Zeit als Bürgermeister gemacht?
Vorwiegend positive. Die Bevölkerung zeigt sich sehr entgegenkommend und hilfsbereit und bringt den Newcomern auch ein gewisses Verständnis entgegen, auch das verschiedene Dinge aufgrund der Finanzlage zur Zeit einfach nicht möglich sind.

Was wurde bisher umgesetzt?
Der in der letzten Periode getätigte Beschluss “Umbau des Gemeindehauses” wurde ausgesetzt um die ganze Sache neu zu überdenken.
Die sinnvolle und notwendige Planung verläuft nun überraschend positiv und auf sachlicher Basis. Es wurde ja auch, aufgrund der finanziellen Situation unserer Gemeinde Seitens des Landes ein Baustopp verhängt.

Welche größeren Projekte stehen in nächster Zeit an?
Hier gilt es ganz klar die Verbauung des Ortskernes zu nennen. Das Projekt “Dorfmitte” wird weiterverfolgt und es finden laufen Verhandlungen mit Investoren und Anrainern statt.
Des weiteren steht die Umwidmung von Gemeindeflächen in Baugründe an. Dies ist eine große Herausforderung an uns, speziell was die infrastrukturelle Situation betrifft.

Welche Herausforderungen kommen in absehbarer Zeit auf Sie zu?
Das Bürgerservice in unserer Gemeinde, speziell durch die Umgestaltung der Räumlichkeiten zu verbessern. Ebenfalls gilt es den Ablauf in der Verwaltung zu ändern, die Teamarbeit weiter zu fördern und zu stärken.
Durch das Projekt “Öko-Profit” bei dem wir gerade eingestiegen sind, gilt es den ökologischen Ablauf innerhalb unserer Gemeinde zu verbessern.
Ferner gilt es in Sachen Gemeindehaus Umbau und Kinderbetreuung Prioritäten zu setzen, Räume zu adaptieren bzw. neue zu schaffen und die entsprechende Finanzplanung dazu festzulegen.

Wie ist die Zusammenarbeit mit ihrer Vorgängerin, bzw. mit deren Fraktion?
Mit der ÖVP-Fraktion hat sich die Zusammenarbeit verbessert. Speziell in der letzten Sitzung hat sich eine sehr positive Stimmung breit gemacht und die Arbeit war sehr sachlich.
Die Zusammenarbeit mit meiner Vorgängerin Mechtild Bawart, die weiterhin als Gemeindevertreterin tätig ist gestaltet sich dagegen noch etwas schwieriger, da sie immer noch nicht richtig verkraftet hat, das sich die Weiler Bevölkerung am 14. März anders entschieden hat.

Ihre Wünsche an die Zukunft?
Das sich die sachliche Zusammenarbeit in der Gemeindevertretung kontinuierlich verstärkt, was das Vertrauen weiter verstärkt.
Wir sollten uns, mit unseren vorhandenen Ressourcen, stärker in der Regio Vorderland einbringen.
Das wir unsere Wirtschaft fördern und stärken. So hoffe ich, dass der “Tag der offenen Türe” im Frühherbst, bei welchem sich die Weiler Betriebe der Öffentlichkeit präsentieren können ein erster Schritt dazu ist.

“Ich bin ein Teamplayer und möchte gemeinsam mit allen Gemeindemandataren zum Wohle unsere Heimatgemeinde tätig sein”, hatte Neo-Bürgermeister Ing. Dietmar Summer bei seiner Antrittsrede betont. Von dieser These will er nicht abrücken und sie auch leben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • "Mitnand für Weiler"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen