Mitgehen und mitreden

Bei einem gemeinsamen Spaziergang durch Bings und Stallehr soll die zukĂĽnftige Ortsentwicklung neu gedacht werden.
Bei einem gemeinsamen Spaziergang durch Bings und Stallehr soll die zukĂĽnftige Ortsentwicklung neu gedacht werden. ©Gemeinde Stallehr
Spaziergang zum Thema Ortsentwicklung in Bings und Stallehr

Bludenz. Im Rahmen des im Frühjahr gestarteten Bürgerbeteiligungsprozesses „gemeinsam Lebensraum planen“, der sich mit der Quartiersentwicklung der Ortschaften Stallehr, Bings, Brunnenfeld und Radin auseinandersetzt,  lädt die Stadt Bludenz zusemmen mit der Gemeinde Stallehr am Mittwoch, 30. September, zu einem gemeinsamen Spaziergang durch Bings und Stallehr ein.

Nachdem mit der Bürgerbefragung im Frühjahr bereits ein erster Schritt in Richtung einer partizipativen Ortsentwicklung gesetzt wurde, soll dieser Prozess im Herbst nun weiter vertieft werden. Unter dem Motto „Mitgehen und mitreden“ soll dazu Ende September ein informativer Spaziergang durch Bings und Stallehr stattfinden. Dabei sollen Eindrücke vom Gebiet gesammelt werden, die Bevölkerung zu Wort kommen und über aktuelle Pläne informiert werden. Der persönliche Austausch sowie die Entwicklung von potentiellen Ideen für eine zukünftige Quartiersentwicklung stehen dabei im Vordergrund.

Der ca. 90-minĂĽtige Rundgang findet am Mittwoch, 30. September, ab 18 Uhr statt. Ausgangspunkt ist beim Davennasaal. Ausweichtermin bei Schlechtwetter ist der 6. Oktober.

Aufgrund der geltenden Covid-19-MaĂźnahmen gibt es eine begrenzte Teilnehmerzahl. FĂĽr eine Veranstaltungsteilnahme wird daher eine rechtzeitige Anmeldung unter T 05552/63621-414 oder per Mail an sbbr2030@bludenz.at empfohlen.

home button iconCreated with Sketch. zurĂĽck zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Mitgehen und mitreden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • VerstoĂź gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen