Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mitfavorit Daniel Geismayr wurde noch Fünfter

Aufholjagd von Daniel Geismayr brachte noch den fünften Endrang.
Aufholjagd von Daniel Geismayr brachte noch den fünften Endrang. ©Thomas Knobel

Dornbirn. Trotz gebrochenem Mittelfinger und einem Sturz mit Defekt klassierte sich Mountainbiker Daniel Geismayr (Saikls-Team) bei der in Knittelfeld (Stmk) stattgefundenen österreichischen Meisterschaften im Rad-Querfeldein in der Unter-23-Klasse nach einer fulminanten Aufholjagd am Ende noch auf Platz fünf. Aufgrund der letzten guten Ergebnisse in der Schweiz wurde der junge Dornbirner als Geheimfavorit gehandelt. Kurz nach dem Start musste er jedoch seine Titelambitionen abrupt begraben.
Daniel Geismayr startete aus der zweiten Startreihe und kam nach einem kurzen Sprint als Achter in den schmalen Parcour. Weil ein Fahrer in den engen rutschigen Kehren stützte, konnte er nicht mehr ausweichen und kam ebenfalls zu Sturz. Durch die Kollision mit einem nachfolgenden Fahrer verbog es den Umwerferschutz am Kettenblatt und die Kette verklemmte sich. Durch den Zeitverlust für die Reparatur fiel Geismayr bis auf den letzten 35. Rang zurück.
Mit einer tollen Aufholjagd überholte er danach einen Konkurrenten nach dem anderen, und kam schlussendlich noch auf dem 5. Rang ins Ziel.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Mitfavorit Daniel Geismayr wurde noch Fünfter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen