AA

Mitarbeiterehrung am Landeskrankenhaus Rankweil

Ehrung 30 Jahre Mitarbeit LKH Rankweil
Ehrung 30 Jahre Mitarbeit LKH Rankweil ©Krankenhaus Betriebs.GmbH/Dietmar Mathis
Zu einer besonderen Feier lud kürzlich die Krankenhausleitung des LKH Rankweil in den Speisesaal ein: Geladen waren jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die seit vielen Jahren im Dienst für die Patienten stehen.
Mitarbeiter-Ehrung LKH Rankweil 2015

Ihnen gebührte Dank und Anerkennung, Wertschätzung und Hochachtung. Neben Chefarzt, Pflegedienstleiter und Verwaltungsdirektor waren die Geschäftsführung der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsgesellschaft unter den Gratulanten.

„Vor rund 155 Jahren wurde an unserem Ort die private sogenannte Wohltätigkeitsanstalt gegründet. Zehn Jahre später wurde auch unsere Krankenanstalt gegründet. Beide Einrichtungen existierten hier über viele Jahrzehnte, mehr neben- als miteinander.

Gut 100 Jahre nach Gründung dieser beiden Einrichtungen, das war in den 1970-Jahren, begann die bauliche Neuerrichtung unseres Landeskrankenhauses Rankweil“, eröffnete Verwaltungsdirektor Franz Freilinger seine Festansprache für die langgedienten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses. Zwei der Ehrengäste feierten sogar ihr 40jähriges Dienstjubiläum – und können sich noch an diese Zeit des Umbruchs erinnern. Neben ihnen ließ man auch die anwesenden Mitarbeiter mit ihren 10 –jährigen bis 35jährigen Dienstjubiläen hochleben. Insgesamt waren es 76 Dienstjubiläen, die gefeiert werden sollten. Ihnen gebührte der Dank aller – und besonders jener, die sie gepflegt, gehegt und betreut hatten, der Dank der Patienten. Aber auch die 11 Neopensionisten wurden gehörig bedankt und gefeiert –  unter ihnen Prim. Dr. Albert Lingg, der zum 30.9.2014 in den Ruhestand getreten war. Sein Nachfolger, Prim. Dr. Reinhard Bacher hingegen arbeitet bereits seit 30 Jahren in der Psychiatrie des LKH Rankweil – mit vollem Elan und Motivation führt er die Abteilung der Gerontopsychiatrie.

Ein Blick zurück für den Blick nach vorne

Ebenfalls vor rund 40 Jahren wurde die Neurologie im damals errichteten Gebäude eröffnet, auch die psychiatrische Krankenpflegeschule ging damals in Betrieb. „Nicht wenige aus unserer heutigen Runde können sich noch an die früheren Gebäude und diese Ereignisse erinnern, und einzelne waren damals bereits aktiv im Dienst”, so Freilinger weiter.  „Der Grund zur heutigen Feier sind allerdings nicht die historischen Ereignisse, sondern Ihr persönlicher Einsatz, Ihre Betriebszugehörigkeit über einen sehr langen Zeitraum. Und das ist für die Geschäftsführung und für uns als Krankenhausleitung ein ganz besonderer Anlass: Denn noch viel mehr als Gebäude oder auch medizinisch-technischen Geräte sind Sie es, auf die es in einem Krankenhaus ankommt. Sie sind es, die seit vielen Jahren einen Erfolg an diesem Ort bewirken. Von Ihnen haben unsere Patienten Hilfe durch Heilung, Linderung und Betreuung erfahren. Sie sind es, die unserem LKH Rankweil ein menschliches Gesicht geben. Und Sie sind es, die das sehr gute Ansehen unserer Einrichtung in der Bevölkerung mitgeschaffen haben. Für Ihre Leistungen und für Ihre langjährige Betriebsverbundenheit wollen wir Ihnen heute in diesem festlichen Rahmen unsere Anerkennung ausdrücken. Und wir sagen Ihnen dafür aufrichtig Danke!“ Sehr persönlich bedankte sich auch Dir. Gerald Fleisch im Namen der Krankenhaus-Betriebsgesellschaft für die Loyalität und den wichtigen Beitrag jedes einzelnen der Jubilare und Neopensionisten. Einen Blick nach vorne richten war dann im weiteren Verlauf des Abends die weitere Devise – nicht nur auf die köstlichen Mahlzeiten aus der hauseigenen Küche, sondern auf die weitere gute Zusammenarbeit – und für die Neopensionisten auf ihren wohlverdienten neuen Lebensabschnitt.

 

Quelle: Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H./Delacher

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Mitarbeiterehrung am Landeskrankenhaus Rankweil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen