Mitarbeiterbeteiligung - Ein Magnet für Fachkräfte

©GWÖ Vorarlberg
Auf Einladung des Vereines Gemeinwohl-Ökonomie-Vorarlberg referierten Marius Amann, Die Dachmarke, Hard und Reinhard Decker, vormals Elektro Decker, Weiler über dieses Thema am 21.06. im KOM in Altach.

Die beiden Referenten sprachen nicht von theoretischen Modellen, sondern von ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit 2 sehr unterschiedlichen Beteiligungsmodellen. Während Marius Amann seine Mitarbeiter:innen am Gewinn beteiligt, hat Reinhard Decker seinen Führungskräften Geschäftsanteile seiner GmbH übertragen.

Nach ihren Ausführungen moderierte Ulrike Amann eine Podiumsdiskussion an der sich die rund 30 sehr interessierten Zuhörer:innen sehr rege beteiligten. Viele Fragen zu den Details der Ausgestaltung der Beteiligungsmodelle mussten die Referenten beantworten, die Vor und Nachteile der beiden Modelle wurden diskutiert.

Förderung der Mitarbeiter:innen Bindung, Führungsebenen, Förderung des unternehmerischen Denkens, Mitverantwortung , Freiheit, Wertschätzung, Motivation waren Themen und Aspekte welche von unterschiedlichen Seiten beleuchtet wurden.

Moderiert wurde der Abend von Ulrike Amann.

Wir danken allen Teilnehmer:innen für Ihr Interesse, die Offenheit sich mit ungewohnten Themen intensiv auseinanderzusetzen und freuen uns darauf mit Ihnen weiter im Gespräch zu bleiben.

„HEUTE TUN, WORAUF WIR MORGEN STOLZ SIND“

Gebhard Moser, GF der GWÖ Vorarlberg

INFO

Verein zur Förderung der Gemeinwohlökonomie in Vorarlberg
Badstraße 23, 6844 Altach
+43 (664) 3845707
https://austria.ecogood.org/vorarlberg/
vorarlberg@ecogood.org

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Mitarbeiterbeteiligung - Ein Magnet für Fachkräfte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen