Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Mitanand“ im Fokus des 15. Kürbisfestes

Beste Stimung beim Kürbisfest.
Beste Stimung beim Kürbisfest. ©Emir T. Uysal
Sunnahof Tufers war Treffpunkt für Jung und Alt.
15. Kürbisfest

Göfis. (etu) Knapp 3000 Gäste waren vergangenen Samstag gekommen, um bei bestem Herbstwetter das Kürbisfest in Göfis zu genießen. Das Rahmenprogramm bot auch heuer wieder einiges: So gab es Einblicke in die Herstellung von Speiseölen der Öhlmühle Götzis. Die kleinen Gäste zeigten ihr Können beim Kürbisschnitzen. Dort gestalteten sie neben fiesen Grimassen, überraschten Gesichtern auch einige Kürbisse zu dekorativen Leuchten. Die Kinder hatten auch reichlich Spaß beim Traktor-Parcours oder auf und unter der Strohpyramide. Das Team der Hofgastronomie verwöhnte die Gäste mit Köstlichkeiten aus eigener Herstellung und exotische Speisen, wie „Kodu Bolani“ bot ein Team aus Flüchtlingen. Der Musikverein Nofels sowie die Polizeimusik Vorarlberg sorgten für die musikalische Stimmung am Sunnahof.

Inklusion im Mittelpunkt
Die Frauen aus dem Biosphärenpark brachten wiederum Seifen, Salben oder Kräutertees mit. Im Hofladen wurde eine Vielzahl an Bio-Produkten aus überwiegend eigener Erzeugung zum Verkauf angeboten. Kulinarisch wurde auch heuer einiges geboten. Das Team der Hofgastronomie verwöhnte die Gäste mit Köstlichkeiten aus eigener Herstellung, wie etwa dem beliebten Sunnahofrind vom „Beefsmoker“. Geschäftsführer Thomas Lampert zeigte sich wieder überwältigt: „Ein weiteres Fest am Sunnahof, dass die Besucher undunsere Mitarbeiter enger zusammenschweißt“.

Video vom Kürbisfest:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Göfis
  • „Mitanand“ im Fokus des 15. Kürbisfestes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen