Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Sieg in Gröden die nächste Runde fixieren

©VMH
Nach dem hart erkämpften 6:3 Erfolg möchte der EHC Alge Elastic Lustenau schon im Rückspiel gegen den HC Gröden den Einzug in das Viertelfinale der Alps Hockey League 2018/19 fixieren.

Dass dies kein Selbstläufer ist bewies das Hinspiel, in dem die Südtiroler nach knapp 35 Minuten mit 3:1 in Führung lagen. Es bedarf einer ähnlich starken Leistung wie in den letzten 25 Minuten, um sich schon frühzeitig das Ticket für das Viertelfinale zu sichern.

Mit viel Einsatz, Kampf und Wille haben die Lustenauer die Wende beim ersten Aufeinandertreffen im Rahmen der Pre-Play-Off Serie gegen Gröden erzwungen. „Wir haben immer an uns geglaubt und uns nie aufgegeben. Dass wir über einen Großteil des Spieles mit vier Linien gespielt haben hat uns in unseren Bemühungen unterstützt. Wir haben Gröden müde gelaufen und uns den Sieg verdient“, so Lustenaus Kapitän Max Wilfan.

Der HC Gröden, für den bei einer neuerlichen Niederlage die Saison 2018/19 beendet ist, wird alles dafür geben, um das Rückspiel zu gewinnen und eine dritte Partie zu erzwingen. Vor allem in den ersten Minuten müssten die Lustenauer dem Druck der Südtiroler Stand halten und versuchen, die sich ergebenden Möglichkeiten eiskalt auszunutzen. Auch in Gröden werden die Lustenauer – wenn es das Spielgeschehen zulässt – mit vier Linien auftreten um das Tempo in diesem Play-Off Spiel hoch zu halten. „Wir haben vier sehr starke Linien, die alle zu einem Tor gut sind. Uns kommt es nun zu Gute, dass wir während der Saison mit dem ganzen Kader gespielt haben und vor allem die jungen Spieler vier Erfahrung sammeln konnten“, so Philip Putnik, der in den beiden letzten Partien gesamt vier Tore erzielte.

 

HC Gröden : EHC Alge Elastic Lustenau

Donnerstag, 14. März 2019, 20.30 Uhr, Stadion Pranives

Schiedsrichter: Daniel Gamper, Marco Mori, Daniel Rigoni, Daniel Rinker

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Mit Sieg in Gröden die nächste Runde fixieren
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen