AA

Mit Schreckschusspistole bedroht

Hard -  Am Donnerstagnachmittag kam es bei einer Haltestelle in Hard zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Personen, die dem Suchtgiftmilieu zuzuordnen sind.

Am Donnerstagnachmittag fuhren ein 17-jähriger Schüler aus Lustenau, eine 37-jährige Frau aus Bregenz und ein 31-jähriger Mann aus Fußach, die dem Suchtgiftmilieu zuzurechnen sind, mit dem Landbus von Hard in Richtung Bregenz. Bei einer Haltestelle in Hard, Hofsteigstraße, stiegen alle drei Personen aus. Nachdem die Frau den Mann aus Fußach bereits im Bus eines früheren Gelddiebstahles bezichtigt hatte, kam es nach dem Aussteigen sofort zu einem Handgemenge zwischen den Beteiligten.

Frau zog Schreckschusspistole

Bei der Auseinandersetzung zog die Frau eine ungeladene Schreckschusspistole. Während der Auseinandersetzung konnte der Bedrohte der Frau die Waffe entreißen.  Anschließend gelang es dem Schüler sich die Waffe anzueignen und sie vor dem Eintreffen der Polizei in einem Gebüsch zu verstecken.  Dort konnte sie von den Beamten aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Frau wurde bei dem Handgemenge leicht verletzt. Alle Beteiligten werden auf freiem Fuß der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Deutsche Polizisten beobachteten Vorfall

Zufällig vorbeifahrende Beamte der deutschen Polizei beobachteten den Vorfall, hielten die Beteiligten an, verständigten die örtlich zuständige Sicherheitsdienststelle und wirkten bei der Aufklärung des Sachverhaltes mit. (Red./SID)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard
  • Mit Schreckschusspistole bedroht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen