AA

Mit professionellen Mitteln für ein gesundes Leben sorgen

Göfnerin Christina Kilga hilft Kids für ein gesundes Leben.
Göfnerin Christina Kilga hilft Kids für ein gesundes Leben. ©VN-TK
Göfnerin Christina Kilga leistet wertvolle Hilfestellung bei Kindern und Jugendlichen mit Übergewicht und Adipositas.
Christina Kilga
NEU

GÖFIS. Sie ist ausgebildete, diplomierte Gesundheits-, Fitness- und Personaltrainerin. Die Rede ist von der Göfnerin Christina Kilga (40). Zusammen mit der Altenstädterin Sabine Kasper (37) hat die 40-jährige zweifache Mutter vor drei Jahren das Projekt Kocherei ins Leben gerufen. Inzwischen ist „Kocherei“ längst zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Sport und Ernährung stehen bei der Göfnerin auf beruflicher Ebene ganz klar im Mittelpunkt. Ihre Erfahrungen und Routine gibt sie in Trainingseinheiten und Workshops weiter. Ihre neueste Mission ist es, Kindern und Jugendlichen mit Adipositas dabei tatkräftig zu unterstützen, dieselben, vor allem nachhaltigen Erfolge zu feiern. „Der Grund liegt einerseits wegen meiner eigenen Geschichte, aber auch aufgrund der Tatsache, dass heute bereits jedes vierte Volksschulkind übergewichtig bzw. sogar bereits adipös (fettleibig) ist“, sagt Christina Kilga. Die Tendenz ist steigend. Die Folgen dieser Diagnose im Kindesalter sind verheerend.       

Neben den vielen physischen Folgen (Diabetes, Fettleber, Probleme mit der Wirbelsäule, Rückenschmerzen, übergewichtsbedingte Fehlstellung wie X-Beine, erhöhte Sterblichkeit usw) darf man auch die psychischen Aspekte nicht vergessen. Stigmatisierungen führen zu Scham, Depressionen, vermindertem Selbstwertgefühl und in vielen Fällen auch zu sozialer Isolation. Ebenso sind die Kinder motorisch oft sehr eingeschränkt und auch dies hat Auswirkungen auf die spätere Entwicklung. Übergewichtige Kinder müssen gegen ihre überflüssigen Kilos oft ein Leben lang gegen kämpfen.

Aufgrund all dieser Aspekte haben Experten bereits Alarm geschlagen. Warum sind so viele Kinder übergewichtig? Eine bedeutende Rolle spielt dabei die Ernährung. Der weiße Zucker und zu viel Fett sind dabei wohl die größten Übeltäter. In vielen Fertigprodukten beispielsweise sind genau diese Inhaltsstoffe zu finden. Zucker macht süchtig und die falsche Ernährung zum falschen Zeitpunkt, „zauberhafte“ Diäten oder ähnliches führen nachhaltig zu Heißhungerattacken und bieten den Nährboden für den sogenannten Jojo-Effekt und damit Frust.

„Wehret den Anfängen“ - so lautet ihre Devise. „Ich weiß aus eigener, leidvoller Erfahrung, was es bedeutet, dick zu sein, wie man sich fühlt, wenn man über die Straße läuft und man ausgelacht wird. Ich appelliere an die Eltern, die Gesellschaft die Diagnose zuzulassen und ihre Kinder zu unterstützen und ihnen Vorbild zu sein. Je älter die Kinder werden, desto schwieriger wird es. Genau in dieser Situation biete ich Hilfestellung an. Ich analysiere die individuellen Ernährungs- und Bewegungsprotokolle der Kinder und biete kompetente und vor allem auch praxistaugliche Lösungskonzepte an. Mit Hilfe der „Österreichischen Ernährungspyramide“ zeige ich kindergerecht, wie groß die Portionen sein sollten. Wie wichtig auch die richtigen Kohlenhydrate sind. Und ganz wichtig welche Sport- und Bewegungsarten mit Integration der Eltern bzw. der Familie für übergewichtige und adipöse Kinder zielführend sind, das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl stärken und dafür sorgen mit Spaß und Freude aktiv zu sein. Damit kann die ganze Familie vom gemeinsamen Abnehmcoaching profitieren, denn oft kann mit kleinen Anpassungen sehr viel bewegt und erreicht werden. Nur nichts zu tun ist mit Sicherheit keine Lösung“, spricht Christina Kilga Klartext. Mit 15 brachte brachte die Göfnerin bei einer Größe von 177 Zentimetern fast 120 Kilo auf die Waage. Erst eine Erkrankung, bei der Christina sieben Kilo, wenn auch nur in Form von Wasser, verlor, sorgte für die nötige Motivation zur Verhaltensänderung. VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Göfis
  • Mit professionellen Mitteln für ein gesundes Leben sorgen