Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Plassnegger will Austria Lustenau eine neue Serie starten

GF Markus Spiegel, Christopher Drazan, Gernot Plassnegger
GF Markus Spiegel, Christopher Drazan, Gernot Plassnegger ©Klaus Hartinger
Gernot Plassnegger hofft im kleinen Westderby gegen Wattens beim Heimdebüt auf einen vollen Erfolg. VOL.AT tickert das Spiel live aus dem Reichshofstadion.

Liveticker Nachlese

Sechs Meisterschaftsspiele bestreitet Austria Lustenau noch im Herbstdurchgang der Sky Go Erste Liga. Nach dem 1:0-Auswärtssieg in Kapfenberg hofft natürlich Austria-Neocoach Gernot Plassnegger nun auch im Heimspiel im kleinen Westderby gegen Wattens auf die nächsten drei Punkte im Reichshofstadion. „Die erste Abrechnung gibt es in der langen Winterpause. Bis dahin wollen wir noch möglichst viele Punkte auf das Konto bringen. Ich lebe nicht in der Vergangenheit, die miserable Heimbilanz interessiert mich nicht. Nur ein Sieg, ein Remis und fünf Niederlagen so die Heimbilanz der Lustenauer Austria. Der erste Schritt wurde in Kapfenberg gemacht. Ich schaue optimistisch nur nach vorne. Es geht um das gesamte Team, aber Fußball ist kein Wunschkonzert. Wir müssen nun nachlegen, sonst bringt der Sieg zuletzt gar nichts“, sagt Gernot Plassnegger. Der 39-Jährige ließ sich in Sachen Startaufstellung nicht in die Karten blicken. Gut möglich, dass er der letztwöchigen Erfolgstruppe wieder das Vertrauen schenkt. Einzig Jodel Dossou könnte auf der rechten Außenbahn ins Team rücken. Die Knöchelverletzung von Stürmer Ronivaldo sollte einem Einsatz trotzdem nichts im Wege stehen. Fast sicher, dass auch wieder Daniel Tiefenbach, Sohn von Ex-Fitnessguru Tamas in der Anfangsformation als zweiter „Sechser“ zum Zug kommen wird. „Es hat bei Daniel schon viel nach Routine ausgeschaut. Er hilft uns auf Dauer ganz sicher entscheidend weiter, er hat Qualität.“ Wichtig für Plassnegger ist auch die Tatsache, dass alle Kaderspieler gemeinsam an einem Strang ziehen und an der Kompaktheit wurde des Öfteren in den Trainingseinheiten größter Wert gelegt. „Zu verbessern gibt es immer etwas. Die Führungsspieler müssen sich neu ergeben, das Spielsystem ist nicht so wichtig die Wahrheit liegt auf dem Rasen. Wattens hat seine Qualität aber wir haben genauso unsere Stärken. Es wird nicht einfach, aber ich bin von einem Sieg meiner Mannschaft überzeugt“.

Plassnegger wird vermehrt auf junge talentierte Österreicher setzen, die Ausländerregelung wird nicht angetastet. „Zauberfußball steht derzeit nicht im Vordergrund, es geht nur um wichtige Punkte. Ein Offensiv-Feuerwerk brennt nicht ab. Wir wollen auch die treuen Fans wieder zufriedenstellen. Die große Anhängerschar der Austria ist faszinierend, ihnen wollen wir mit guten Leistungen etwas zurückgeben.“ „Wir haben immer wieder gute Phasen in jeden Spielen gehabt, die Konstanz über 90 Minuten hat fehlte aber. Jeder Spieler soll und wird das Beste herausholen. Das Training ist seit der Trennung mit Lipa auch anders. Es macht mehr Spaß und Abwechslung“, so ein optimistischer Austria Kicker Christopher Drazan.

Fußball Sky Go Erste Liga, 15. Spieltag

SC Austria Lustenau – WSG Wattens Freitag

Reichshofstadion, 18.30 Uhr, SR Hameter

Spieltagssponsor: BMW Unterberger Dornbirn; Co-Spieltagssponsor: VN

Mögliche Aufstellung:

SC Austria Lustenau: Sebald; Grasegger, William, Kobleder, Dorn; Krainz, Daniel Tiefenbach; Dossou, Ashimeru, Drazan; Ronivaldo

Ersatz: Mohr, Sobkova, Lovric, Barbosa, Güclü, Pavlovic, Joppich

Es fehlen: Djuric, Pedro, Marcel Canadi (alle rekonvaleszent)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Mit Plassnegger will Austria Lustenau eine neue Serie starten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen