Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit PKW 100 Meter ins Tobel gestürzt: Schwer verletzt

Ein Mann ist mit seinem Pkw 100 Meter tief abgestürzt.
Ein Mann ist mit seinem Pkw 100 Meter tief abgestürzt. ©VOL.at/Bernd Hofmeister
Frastanz - Donnerstagnachmittag hat sich in Frastanz ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 64-jähriger Mann aus Nenzing schwer verletzt wurde. Dass der Schwerverletzte überhaupt gefunden wurde, hat er einzig und allein seiner Hündin zu verdanken.
Bilder von der Absturzstelle
Nach Absturz schwer verletzt

Laut Polizeiangaben war der Mann auf einer Forststraße von der Gaudenzeralpe in Richtung Amerlügen unterwegs. Etwa einen Kilometer vor Amerlügen ist der PKW-Lenker in einer leichten Linkskurve von der Straße abgekommen und 100 Meter über steiles Gelände in das sogenannte “Sautobel” abgestürzt. Der Lenker wurde aus dem durch das Heckfenster aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb schwer verletzt im Schnee liegen.

Hundedame rettete Herrchen das Leben

Seine Hündin, die Golden Retriever-Dame Shira, kletterte die Böschung hinauf und rannte auf der Straße in Richtung Frastanz. Dort traf sie auf Bekannte des Verunfallten, die die Hündin erkannten, berichtet Werner Egger von der Polizei Frastanz. So kamen sie zu den Autospuren an der Unfallstelle und fanden den Verletzten schlussendlich.

Schwerverletzter mittels Rettungshubschrauber geborgen

Da sich die Bergungsarbeiten durch das unwegsame Gelände schwierig gestalteten, musste der Schwerverletzte mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 8 mittels Tau geborgen und anschließend ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen werden.

Neben dem Rettungshubschrauber waren die Feuerwehr Frastanz mit drei Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften, die Bergrettung Feldkirch mit neun Einsatzkräften und ein Notarztteam mit Rettungssanitätern im Einsatz.

(VOL.at/ Schmidt; Antenne)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frastanz
  • Mit PKW 100 Meter ins Tobel gestürzt: Schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen