Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Mountainbike gestürzt: Vier Meter durch die Luft geschleudert

25-Jähriger liegt mit Schulterverletzung im Krankenhaus.
25-Jähriger liegt mit Schulterverletzung im Krankenhaus. ©Privat, BilderBox
Frastanz - Am Sonntag stürzte ein 25-Jähriger mit seinem Mountainbike auf dem "Amerlugweg" in Frastanz und zog sich dabei einen Bruch des rechten Schulterblattes zu, berichtet die Polizei.

Am Sonntag fuhr der 25-jährige Feldkircher mit seinem Mountainbike auf dem geschottertem Güterweg “Amerlugweg” abwärts in Richtung Frastanz. Beim Anbremsen zur zweiten Rechtskurve, oberhalb des “Sturnabühl” geriet der Mountainbiker zu weit an den linken Fahrbahnrand.

“Weil die Bremsen nicht richtig funktionierten, überschlug ich mich mit dem Fahrrad und flog rund vier Meter durch die Luft. Mit der rechten Schulter prallte ich dann gegen einen Stein”, schildert der 25-jährige Mountainbiker gegenüber VOL.AT.

Mit Verletzungen im Krankenhaus

Durch den Sturz zog sich der 25-Jährige einen Bruch des rechten Schulterblattes, Abschürfungen am Kopf und am Rücken sowie Prellungen am ganzen Körper zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber “Christopherus 8” ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert.
(SAN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Mit Mountainbike gestürzt: Vier Meter durch die Luft geschleudert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen