Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Heimsieg den Klassenerhalt fixieren

©Privat
Die Landesliga-Handballer des Handballclub Sparkasse BW Feldkirch wollen am Samstaggabend gegen den VfL Kirchheim Revanche für die Hinspielpleite.

Mit einem Erfolg könnten die Feldkircher – sollte HT Uhingen-Holzhausen gegen Tabellenführer Altenstadt nicht gewinnen – den Klassenerhalt fixieren. Anpfiff gegen den Tabellenachten ist um 20:00 Uhr.  

Feldkirch will gegen Kirchheim Revanche

Kirchheim ist vor der Saison, wie die Söflinger und Bettringen aus der Bezirksliga aufgestiegen. Mit 22:24 liegt Kirchheim fünf Zähler vor den Montfortstädtern, die mit 17 Punkten auf dem rettenden 11. Tabellenplatz stehen. Dass trotz der deutlichen Auswärtspleite der Blau-Weißen (37:30) die Möglichkeiten für einen Sieg vorhanden sind, zeigt die Statistik. So gut wie es auch bei den Heimspielen des VfL lief, genau umgekehrt war es in der Fremde. Während in eigener Halle aus 12 Partien nur zwei Niederlage zur Buche steht, konnte der VfL aus 11 Auswärtsspielen nur in Ravensburg gewinnen. Im Schnitt verlor der Tabellensechste mit neun Toren seine Auswärtsspiele und das muss auch den Feldkirchern Hoffnung geben, dass sie die Punkte in der Reichenfeldhalle halten können. Ein besonderes Augenmerk müssen Springhetti & Co. dabei auf Robin Habermeier, Martin Rudolph und Julian Mikolaj legen. Mehr als fünfzig Prozent aller Tore gingen in dieser Saison bisher auf ihr Konto.

Dem Klassenerhalt ganz nahe

Mit einem möglichen Sieg am Samstag erhöht sich das Punktekonto der Blau-Weißen auf 19 Punkte. Tabellennachbar HT Uhingen-Holzhausen, der rein rechnerisch die Feldkircher noch vom rettenden 11. Tabellenplatz verdrängen könnten, spielt am Sonntag gegen Tabellenführer Altenstadt. Wenn Feldkirch gegen Kirchheim gewinnt und am nächsten Tag Uhigen-Holzhausen beim Tabellenführer verliert, haben die Montfortstädter ihr Ziel erreicht und können rein rechnerisch nicht mehr absteigen. Ein Sieg wäre also ein riesen Schritt Richtung Klassenerhalt. Bis auf den verletzten Thomas Erlacher kann Zoltan Balogh auf den gesamten Kader zurückgreifen.

  1. Runde Landesliga Staffel 3
    HC Sparkasse BW Feldkirch – VfL Kirchheim
    Reichenfeldhalle, Feldkirch

 

Spielbeginn ist am Samstag, 30. März 2019 um 20 Uhr. 

 

Tabelle

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Mit Heimsieg den Klassenerhalt fixieren
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen