Mit Heimsieg braucht SW zweifache Schützenhilfe

©VMH
Die Bodenseestädter brauchen im letzten Spiel gegen Seekirchen einen Erfolg aber es könnte trotzdem nicht reichen

ALLE INFOS ZUM SPIEL BREGENZ UND SEEKIRCHEN AUF LÄNDLEKICKER.VOL.AT

Showdown und Herzschlagfinale im Casinostadion am letzten Spieltag in der Regionalliga West. Mit dem achten Heimsieg in dieser Saison darf SW Bregenz auf den Klassenerhalt in der höchsten Amateurklasse Österreichs noch hoffen. In den letzten 90 Minuten der Meisterschaft 2015/2016 zählt für die Elf von Trainer Daniel Madlener gegen Seekirchen nur ein voller Erfolg. Allerdings sind die Schwarz-Weißen sogar auf zweifache Schützenhilfe angewiesen. Nur wenn das direkte Abstiegsduell zwischen Neumarkt und Kitzbühel mit einem Remis endet und Grödig nicht in der Drittklassigkeit spielt, bleibt Bregenz in dieser dritten Leistungsstufe auf nationaler Ebene. Der sofortige Wiederabstieg in die Vorarlbergliga droht Bregenz und es spricht vor dem Anpfiff gegen Seekirchen nicht wirklich viel für den Verein aus der Landeshauptstadt. „Einfach nur komisch diese Unklarheiten am Saisonende abseits des grünen Rasen“, sagt SW-Coach Daniel Madlener. Trotz der ungünstigen Ausgangslage will seine Mannschaft ein ordentliches Spiel abliefern und die richtige Balance zwischen Defensive und Offensive finden. Den vergebenen Big-Points in Kitzbühel trauert man im SW-Lager jetzt noch nach. „Vielleicht gelingt uns doch noch der Sprung auf Platz 13“. Laut Madlener ist das Wichtigste endlich die Chancenauswertung zu verbessern. Der 51-jährige Exprofi hätte gerne eine Aufstockung auf 18 Klubs gesehen. „Das wäre kein Nachteil und sportlich hätte es an Qualität zugenommen.“

Umbruch bringt Verjüngungskur in Bregenz

Unabhängig in welcher Spielklasse SW Bregenz ab Sommer spielt gehen die Schwarz-Weißen wahrscheinlich mit Wunschtrainer Daniel Madlener neue Wege. Eine Verjüngung der Mannschaft hat oberste Priorität. „In Bregenz gibt es gute Möglichkeiten für die nahe Zukunft was Neues zu bewegen und zu erarbeiten“, so Madlener. Kapitän Christoph Fleisch verlässt nach nur einem Jahr wieder den Klub und sucht eine neue Herausforderung in der Vorarlbergliga.

30.letzter Spieltag

SW Bregenz – SV Seekirchen Mittwoch, 1. Juni

Casinostadion, 18.30 Uhr, SR Danler (T) Hinspiel: 1:2

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Mit Heimsieg braucht SW zweifache Schützenhilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen