Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Enthusiasmus ins neue Musikjahr

Auszeichnungen und Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung des MV Lustenau auf dem Programm
Auszeichnungen und Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung des MV Lustenau auf dem Programm ©Bernhard Tost
 Der MV Lustenau zog bei der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz
Jahreshauptversammlung des MV Lustenau am 13.1.2018

Lustenau. Zahlreiche Mitglieder, Ehrenmitglieder und Gemeindevertreter wie Kulturreferent Daniel Steinhofer sowie die Gemeinderätin Julia Bickel und Gemeinderat Dietmar Haller als auch Karin Heidegger vom Gönnerverein, konnte Musikvereinsobfrau Sabine Jussel im Vereinsheim begrüßen. Nach dem Gedenken der Verstorbenen des Vereins erinnerte die Obfrau an die Höhepunkte des letzten Jahres: „Wieder liegt ein äußerst ereignisreiches, erfolgreiches Jahr hinter dem Musikverein Lustenau. Insbesondere der Osterfrühschoppen, das Musikfest und das Herbstkonzert prägten den Terminkalender der Musikerinnen und Musiker“. 

Positive Bilanzen

Kassier Franz Winter berichtete zum letzten Mal in dieser Funktion, wie sich das Jahr 2017 auch finanziell positiv für den Musikverein Lustenau entwickelte. Trotzdem trat er nach 24 Jahren als Chef der Finanzen – unter dankendem Beifall – ab. Zur Nachfolgerin wählte die Versammlung Eva –Maria Grellet.

Klangvolle Konzerte

Mit dem Herbstkonzert stellten die Musikantinnen und Musikanten im voll besetzten Reichshofsaal ihr musikalisches Können unter Beweis. „Wir haben ein großartiges Programm gespielt, das Begeisterung bei den Zuhörern auslöste. Deshalb werden wir auch in Zukunft musikalische Literatur abseits des Mainstreams zum Besten geben“, gibt der engagierte Dirigent David Lanza die Richtung vor.

Erfolgreiche Jugendarbeit

Jugendreferentin Judith Hämmerle kann auf eine ergebnisreiche Arbeit verweisen. Sind doch derzeit 23 Jugendliche bei der Jugendmusik, 20 bei der Hänschen-Klein-Musik und 9 Neuanmeldungen. Dazu absolvieren Lea Schabernig, Nina Heidegger, Sarah Gunz, Sofie Mennel, Lisa Redlinger und Norbert Guggenberger ein Probenjahr. Einen großartigen Erfolg konnte Jugendkapellmeister Matthias Seewald und seine Jugendmusik beim Wertungsspiel mit 82,33 Punkten in Götzis verbuchen.

Ehrungen und Auszeichnungen

Nach der Verlesung der Chronik, die wie immer humorvoll und charmant von Gabi König-Warenitsch und Sandra Schäfer vorgetragen wurde, kam es zur Ehrung verdienter Mitglieder. 10 Jahre beim Verein sind: Franz Hämmerle, Clara Hofer, Julian König und Petra Rossmanith. 20 Jahre: Anita Eberle, Eva-Maria Grellet und Judith Hämmerle. 25 Jahre: Judith Hämmerle und Stefan Hämmerle. Ausgezeichneter Probenbesuch von Johannes Riedmann, Franz Winter und Julia Konzett. Die Wahlen waren schnell erledigt und alle Funktionäre in ihren Ämtern bestätigt. Gr0ße Wertschätzung erfuhr der MV Lustenau von Kulturreferent Daniel Steinhofer, der das Verdienst des Musikvereins als Kulturträger und Aushängeschild der Gemeinde hervorhob. (BET)

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Mit Enthusiasmus ins neue Musikjahr
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen