AA

Mit der Natur Hand in Hand

Die Natur bietet ein großes Entdeckungsfeld.
Die Natur bietet ein großes Entdeckungsfeld. ©hellrigl
Kindergarten Wald- und Wiesengruppe

Spielen und Lernen unter freiem Himmel ist bei der Wald- und Wiesengruppe Programm

Mäder. Mit der Natur Hand in Hand – das ist die Wald- und Wiesengruppe “Laubfröschle” vom Offenen Umwelt- und Naturkindergarten Brühl. Unter der Initiative von Kindergartenpädagogin Nina Lampelmayer wurde diese Kindergartengruppe unter freiem Himmel erstmals im vergangen Herbst angeboten. Und die Nachfrage bestätigt das Konzept. 10 Buben und fünf Mädchen spielen, lernen und entdecken bei jedem Wetter und zu allen Jahreszeiten das Geschehen und die Abläufe in der Natur. So wird im Kindergarten “ohne Dach und Wand” – wie die Kinder frisch von der Leber singen – Wald und Wiese zum intensiven praktischen Erfahrungs- und Erlebnisraum.

Sozialkompetenz und Selbstbewusstsein

“Der kreative Umgang mit weniger Material fördert das zwischenmenschliche Verhalten der Kinder und somit die Sozialkompetenz, aber auch das Selbstbewusstsein und die Selbsttätigkeit”, weiß Lampelmayer. Die Kinder entwickeln ein Feingefühl für die Außenwelt, verbunden mit der nötigen Achtung gegenüber der Tier- und Pflanzenwelt. Als geeigneten Ort für den naturnahen Aufenthalt wurde der Spielplatz im Brühl mit dem angrenzenden Alamannen-Museumsdorf auserkoren. Jeden Mittwoch und Freitag stehen mit Ausflügen in die Mäderer Sandgrube bzw. auf den Kummen zusätzlich spannende Wasser- und Walderlebnisse am Programm. Dank guter Kleidung und der richtigen Einstellung haben die Kinder auch die Kälte im Winter bestens überstanden. “Sie sind abgehärtet und waren nur wenig krank”, weiß Nina Lampelmayer. Und ist es einmal gar kalt, wird ein Feuer entzündet und neben der Wärme die Lagerfeuerromantik genossen.

Was gefällt dir/Ihnen an der Wald- und Wiesengruppe?

Alina, 4 Jahre:
Ich spiele gern am Wasser oder im Sand. Wenn wir auf den Kummen spazieren, sehen wir viele Tiere. Das finde ich toll. Auch die Schafe füttern macht mir Spaß. Gegen die Kälte im Winter habe ich immer warme Kleidung dabei.

Luis, 4 Jahre:
Spielen an der frischen Luft macht mir Spaß, ich bin gern in der Natur. Ich schaukle gern und spiele oft im Sandkasten. Auch im Winter kann man mit einer dicken Jacke die Rutschbahn benützen. Wanderungen auf den Kummen sind auch spannend.

Emma-Lina, 4 Jahre
Davinia, 5 Jahre:
“Ich bin gern in der Natur, da kann ich nicht nur schaukeln, rutschen und sanden, sondern auch für die Mama Blumen pflücken gehen”, meint Emma-Lina. In der Sandgrube haben wir zugeschaut, wie ein Fisch geangelt wurde, ergänzt Davinia.

Kindergartenpädagogin Nina Lampelmayer
Die Kinder haben in kürzester Zeit zueinander gefunden und jeder hat seinen Platz. Ich sehe wie die Natur den Kindern gut tut und was für einen Wert sie für die Kinder hat. Sie sind mit dem, was Feld, Wald und Wiese bietet, total zufrieden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Mit der Natur Hand in Hand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen