AA

Mit dem Bücherkoffer auf Weltenreise

Autor und Buchkritiker Alexander Kluy präsentierte spannende und informative Werke des heurigen Herbstes.
Autor und Buchkritiker Alexander Kluy präsentierte spannende und informative Werke des heurigen Herbstes. ©Verena Kogelnig
Buchkritiker stellte erlesene Neuerscheinungen in der AK Bibliothek vor.
Bücherwelten für Weihnachten 2017

 

Feldkirch Der Weltenreisende Alexander Kluy hatte dabei, was jemand benötigt, der seinen Spuren folgen möchte: In seinem Koffer befand sich das Material für Zeitreisen, die Aufklärung von Morden und für romantische Träume. In seinem Koffer waren an die elftausend Seiten, verteilt auf 22 Bücher. Es waren Neuerscheinungen des Herbstes, die er heuer wieder bei „Bücherwelten für Weihnachten“ in der Bibliothek der Arbeiterkammer vorstellte. Mit seinen lebendigen Resümees bescherte der Buchkritiker seinen Zuhörern vorigen Freitag einen bibliophilen Abend, der Lust aufs Lesen machte sowie eine Orientierung bei der eigenen Auswahl bot.

Quer durch die Welt und die Zeit

Der Autor, Herausgeber und Journalist Kluy lebt in München und schreibt unter anderem für „Der Standard“ und „Psychologie Heute“. Er nahm mit auf eine Erkundungstour durch Welten, die so nur durchs Lesen erfahren werden können. Dabei führte er in einsam gelegene Regionen Frankreichs und mit dem nächsten Schritt in intime Lebenswinkel eines französischen Schreibers aus dem 18. Jahrhundert. Diesen verglich Kluy ob seiner minutiösen Offenheit mit dem zeitgenössischen Autobiographen Karl Ove Knausgaard. Seite an Seite mit türkischen, kurdischen und britischen Autoren ging es nach Istanbul und die Donau hinauf. Mördern durften die Zuhörer nachspüren und einer italienischen Liebesgeschichte. Kluy lüftete die Buchdeckel wiederentdeckter Klassiker und empfahl frische Betrachtungen über geschichtliche Größen wie Karl Marx, Franklin D. Roosevelt und Winston Churchill.

Spannendes lesen und dabei Neues lernen

„Ich wählte aus einem möglichst breiten Spektrum“, erörterte Kluy, der im Jahr circa 150 Bücher liest, seine Kriterien. „Ich suchte abwechslungsreiche und leserfreundliche Bücher aus und solche von Autoren, die wenig beachtet werden.“ Er wies darauf hin, wie eindringlich ein Krimi oder eine Familiengeschichte historische Aspekte beschreibe. Hier erhalte der Leser während einer unterhaltsamen Lektüre Einblicke, die das Lesen manch trockener Abhandlung überflüssig machten und damit Zeit sparten. Andererseits griff er Sachbücher heraus, die er als spannend wie ein Roman einstufte. Jenen, die selbst oder deren Lieben gerne vom heimeligen Sofa aus in zeitlich und räumlich ferne Welten reisen, bot Kluys Liste einige Ideen für Weihnachtsgeschenke. Seine Liste liegt in der AK Bibliothek auf. VKO

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Mit dem Bücherkoffer auf Weltenreise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen