Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Auswärtssieg die Abstiegsplätze verlassen

Hard-Trainer Oli Schnellrieder hofft in Innsbruck auf drei Punkte.
Hard-Trainer Oli Schnellrieder hofft in Innsbruck auf drei Punkte. ©VOL.AT/Stiplovsek
Hard. Im Nachtragsspiel bei den Wacker Innsbruck Amateuren hofft Trainer Oli Schnellrieder auf drei Punkte und dann wäre man „über dem Strich“.

Mit dem Nachtragsspiel Wacker Innsbruck Amateure und dem FC Hard startet die Regionalliga West eine Woche vor dem normalen Frühjahrsbeginn in die entscheidende Phase der Titel- und Abstiegsfrage. Dabei hofft das Trainergespann Oli Schnellrieder und „Kiki“ Ender bei den Wacker-Fohlen auf einen „Dreier“. Der zweite Auswärtssieg würde für Hard  der Sprung aus den drei Abstiegsplätzen bedeuten. Dementsprechend wichtig ist die Partie auch laut Oli Schnellrieder. „Wir haben eine sehr gute Vorbereitung gehabt und sind auf den Gegner der ein gutes Pressing spielt, gut eingestellt“, so Oli Schnellrieder. Sein Bruder Markus hat die Wacker-Fohlen beobachtet und ihm wichtige Tipps gegeben. Bei Hard ist alles an Bord, auch die drei Neuzugänge Hardy Feigt, Ibrahim Erbek und Aleksandar Umjenovic sind in der Startaufstellung fix eingeplant.

FUSSBALL: Regionalliga West

Nachtrag zum 17. Spieltag

Wacker Innsbruck Amateure – Autohaus Kia FC Hard Sonntag

Tivoli-W-1, 14 Uhr, SR Vitzkotter (S)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Hard
  • Mit Auswärtssieg die Abstiegsplätze verlassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen