Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Augenbewegungen Geräte steuern

Japanische Forscher arbeiten an einer Technik, um digitale Geräte mit Augenbewegungen zu steuern. Hiroyuki Manabe von der Forschungsabteilung des Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo demonstrierte jetzt die Wirkungsweise eines Kopfhörers mit Spezialsensoren.

Diese registrieren die elektrischen Strömungen, welche bei Bewegungen des Augapfels entstehen.

Ein an den Kopfhörer angeschlossener Monitor macht die Augenbewegungen in Form von Ausschlägen einer Liniengrafik sichtbar. Mit einer rollenden Bewegung konnte der Ingenieur die Lautstärke eines Musikplayers erhöhen. Ein zweimaliges plötzliches Blicken nach rechts bewirkte beim Abspielen eines Musikstücks einen Schnellvorlauf.

NTT DoCoMo will die Möglichkeiten einer biologischen Steuerung für die Entwicklung neuartiger Mobilgeräte nutzen. “Wir arbeiten am Handy der Zukunft”, sagte Abteilungsleiter Masaaki Fukumoto.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Mit Augenbewegungen Geräte steuern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen