Mit 73 Jahren macht das Musizieren immer noch sehr viel Spaß

Ehrenmitglied, Präsident und Kapellmeister: Walter Blocher prägt die Bürgermusik Rankweil
Ehrenmitglied, Präsident und Kapellmeister: Walter Blocher prägt die Bürgermusik Rankweil ©Privat
Als ältestes aktives Mitglied bei der Bürgermusik Rankweil wirkt Ehrenmitglied Walter Blocher noch tatkräftig mit.

RANKWEIL. Mehr als sechs Jahrzehnte, davon zehn Jahre organisatorischer Leiter der Jugendkapelle Rankweil und exakt ein Jahrzehnt Obmann der Bürgermusik Rankweil das sind die imposanten Fakten von Ehrenmitglied Walter Blocher aus Rankweil. Der 73-Jährige ehemalige Lehrer an der Handelsakademie Feldkirch ist das mit Abstand älteste aktive Mitglied der Bürgermusik Rankweil. “Ich genieße das Musizieren mit allen Musikanten sowie bei der Gruppe der musizierenden Ehrenmitglieder. Ich schätze die Gemeinschaft beim gemütlichen Beisammensein nach der Probe oder einem Konzert, aber ebenso beim notwendigen Arbeitseinsatz für die verschiedenen Veranstaltungen während des Jahres”, sagt Walter Blocher. Schon zwei Jahrzehnte wurde der Musiker mit Leib und Seele einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt. Neben Familie und Beruf ist die Musik der große Lebensinhalt von Walter Blocher. Bereits mit fünf Jahren lernte er bei seinem Vater Mandoline spielen. Als Zehnjähriger begann der “verrückte” Musiker Trompete zu lernen und fand Aufnahme in die Jugendkapelle Rankweil. Das war in jungen Jahren der Beginn einer großen Liebe zur Bürgermusik Rankweil. 63 (!) Jahre aktives Mitglied des Rankweiler Ortsvereins sprechen eine deutliche Sprache. Von 1974 bis 1984 führte Walter Blocher die Geschicke der Bürgermusik Rankweil. Es galt neben den jährlich etwa 80 Proben durchschnittlich 35 Veranstaltungen im Jahr zu organisieren. Neben den kirchlichen und weltlichen Anlässen in Rankweil pflegte man die freundschaftlichen Beziehungen im Bezirk, Land und Vereinen im Ausland. Mit der Stadtkapelle Ehingen gibt es noch heutzutage regen Kontakt. Besondere Highlights in seiner Ära als Obmann waren der Besuch eines internationalen Musik- und Trachtenfest in Südfrankreich, die Teilnahme am österreichischen Blasmusikfestival vor dem Rathaus in Wien und die 1000-Jahr Feier für Österreich vor der Ostarrichi Gedenkstätte in Neuhofen an der Ybbs. Mit der Einführung des jährlichen Jugendlager im Sommer gelang Blocher in den 70iger Jahren ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte.

Besondere Lebenserfahrung das Weihnachtsblasen

Eine besondere Lebenserfahrung für Walter Blocher war das Weihnachtsblasen am Heiligen Abend. Eine Trompetengruppe spielt am Nachmittag im Landeskrankenhaus Valduna, im Versorgungsheim Herz Jesu Heim und nach der Mette in der Kirche St. Josef und in der Basilika. “Die Reaktion der kranken, alten und einsamen Menschen und der Besucher der Christmette hat mich immer tief berührt. Ich habe mich besonders gefreut, als mich nach 40 Jahren Weihnachtsblasen der jüngste Musikant ablöste”, bleiben für Walter Blocher diese Erfahrungen stets in Erinnerung. Die Anerkennung von vielen Seiten zu seinem 60-jährigen aktiven Jubiläum sind weitere sehr positive Dinge. “Mein Wunsch ist es, mit der Musik vielen Menschen Freude zu bereiten und sie zu berühren”.VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Rankweil
  • Mit 73 Jahren macht das Musizieren immer noch sehr viel Spaß
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen