Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Misslungene Generalprobe vor dem EHF Cup

©Walter Zaponig
Im letzten Test bezog der ALPLA HC Hard gegen Pfadi Winterthur eine 19:29-Niederlage

Beim Saison Opening anlässlich des 30-Jahre-Jubiläums musste der ALPLA HC Hard ohne die verletzten Boris Zivkovic (Kreuzband) und Roland Schlinger (Rücken) vor 400 Zuschauern gegen den Schweizer Topclub Pfadi Winterthur eine klare  19:29 (8:15)-Testspiel–Niederlage einstecken.

Für den neuen Hard-Cheftrainer Petr Hrachovec war es gegen seinen Ex-Verein die letzte Gelegenheit, vor dem EHF-Cup-Heimspiel am 2. September gegen den niederländischen Meister OCI-Lions verschiedenen Angriffs- und Abwehrvarianten auszuprobieren.

Im zehnten Testspiel war den Roten Teufel bei hochsommerlichen Temperaturen von weit über 30 Grad in der Sporthalle am See der Kräfteverschleiß der vergangenen, intensiven Vorbereitungszeit sichtlich anzumerken.

Kapitän Dominik Schmid und Co. taten sich vor allem im Angriff schwer, trafen entweder nur die Torumrandung oder fanden im argentinischen Teamtorwart Matias Schulz wiederholt ihren Meister. Insgesamt verbuchten die Gastgeber im letzten Saisonvorbereitungsspiel  25 Fehlwürfe.

„Es war heute eine Lektion zur richtigen Zeit für unsere Mannschaft. Jetzt wissen wir wo wir stehen. Wir müssen  die  nächste Woche voll dazu nützen um in einen Spielrhythmus zu kommen“, so Hard-Coach Petr Hrachovec nach Spielende.

Im Anschluss fanden die offizielle Mannschaftspräsentation, die Vorstellung des neuen Ausrüsters Kempa sowie Ehrungen statt.

Bereits am Freitagnachmittag war ÖHB-Teamchef Patrekur Johannesson beim Training der Harder U16-Mannschaft zu Gast.

 

 

Testspiel:

 

ALPLA HC Hard – Pfadi Winterthur (1. Liga/SUI) 19:29 (8:15), Sporthalle am See. 400 Zuschauer, SR Popovic/Popovic. Tore: bzw. Schmid 5, Weber 4, Tanaskovic 3, Surac 2, Raschle 2, Dicker 1, Zeiner 1, Knauth 1/1 bzw. Maros 6, Kuduz 5, Hess 5/2, Gavranovic 4, Tynovski 3, Lier 3, Vernier 2, Ott 1

 

Weitere Testspiel-Ergebnisse:

24.08. HSG Konstanz (2. Bundesliga/GER) – ALPLA HC Hard 29:29 (15:13)

19.08. ALPLA HC Hard – TV 1893 Neuhausen (2. Bundesliga/GER) 24:25 (14:12)

10.08. Kadetten Schaffhausen (Meister/SUI) – ALPLA HC Hard 26:27 (13:12)

07.08. HC Meshkow Brest (Meister/BLR) – ALPLA HC Hard 35:32 (18:16)

06.08. HG Köthen (Oberliga/GER) – ALPLA HC Hard 17:20 (6:12)

06.08. ThSV Eisenach (2. Bundesliga/GER) – ALPLA HC Hard 15:18 (8:9)

05.08. DHfK Leipzig (Bundesliga/GER) – ALPLA HC Hard 34:29 (16:16)

02.08. ALPLA HC Hard – TSV St. Otmar St. Gallen (1. Liga/SUI) 30:31 (14:18)

30.07. TSV Fortitudo Gossau (1. Liga/SUI) – ALPLA HC Hard 28:30 (11:16)

Gesamtbilanz: 4 Siege – 1 Unentschieden – 5 Niederlagen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Misslungene Generalprobe vor dem EHF Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen