AA

Missglückte Generalprobe

Denise Boller (RC Böhler Gisingen) bot in Pfungen eine starke Vorstellung.
Denise Boller (RC Böhler Gisingen) bot in Pfungen eine starke Vorstellung. ©hwe

Missglückte Generalprobe für Österreichs Hallenradsport Team beim Nationencup im schweizerischen Pfungen. Vier Wochen vor der Weltmeisterschaft in Stuttgart, vermochten die Österreichischen Sportler nicht zu 100 Prozent überzeugen, konnten nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anzuschließen und belegten hinter Deutschland und der Schweiz Rang drei.
Wie nicht anders zu erwarten, waren es die Deutschen Kunstradsportler die dem Länderkampf ihren Stempel aufdrückten und alle Klassen für sich entschieden. Aus dem österreichischen Team, das komplett aus Vorarlberger Sportlern besteht, konnte lediglich die WM-Bronzene von Portugal Denise Boller (RC Böhler Gisingen) und “Youngster” Ariana Mathis im 1 er der Frauen überzeugen. Boller landete nur 0,94 Punkten hinter der Deutschen Corinna Hein auf Platz zwei und Adriana Mathis (Meiningen) mit guten 152,72 Punkten auf Rang fünf.
Dritte Plätze gab es für die Meininger Allgäuer Brüder Joachim und Fabian im 2er der offenen Klasse, sowie für den Vierer der Frauen aus Hohenems.
Die restlichen ÖRV Starter fuhren zu unkonstant und mussten nach diversen Unsicherheiten vom Rad. Ein Augenweide die Kür des Deutschen Weltrekordhalters David Schnabel, der erneut die 200 Punktegrenze übertraf.
Auch im Radball, mussten unsere Teams den anderen Nationen den Vortritt lassen. Die beiden Höchster Mannschaften Patrick Schnetzer / Dietmar Schneider und Simon König / Florian Fischer hatten nicht ihren besten Tag und wirkten phasenweise zu unkonzentriert.
Nun gilt es in der verbleibenden Zeit bis zur WM in Stuttgart durch intensive Trainingsarbeit noch die Formkurve anzuheben und dadurch an Sicherheit zuzulegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Missglückte Generalprobe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen