Ministerin Susanne Raab: "Deutsch ist Pflicht!"

Ministerin Raab
Ministerin Raab ©APA | VOL.AT
Die Integrations- und Frauenministerin Susanne Raab spricht im VOL.AT-Interview unter anderem über Parallelgesellschaften in der Schule, Förderung von Frauen mit Migrationshintergrund und die Mohrenbräu-Logo-Debatte in Vorarlberg.

Podcast: Das Interview mit BM Susanne Raab zum Nachhören

Durch die Coronakrise mussten viele Integrationsmaßnahmen ausgesetzt werden. "Das war eine herausfordernde Zeit", sagt Ministerin Susanne Raab im VOL.AT-Interview. "Wenn die Kommunikation und Interaktion eingeschränkt ist, passiert auch keine Integration." Jetzt sollen die Kursmaßnahmen wieder hochgefahren werden. Kinder mit Migrationshintergrund, die nur schlecht Deutsch sprechen, sollen jetzt in der Sommerschule wieder unterrichtet werden. "In Vorarlberg haben wir die höchsten Anmeldezahlen für die Deutschförderungen im Sommer - das finde ich ganz großartig."

BM Susanne Raab: "Zuerst Deutsch"

Für Raab steht fest: "Das Wichtigste ist zuerst 'Deutsch' und dann kann man auch andere Unterrichtsgegenstände angehen. Die Zahlen geben uns auch recht." Besonders in den Ballungszentren würde man feststellen, dass die unterschiedlichen Communitys unter sich bleiben und dann werde auch kaum Deutsch gesprochen.

Elternkurse für Menschen mit Migrationshintergrund

Seit der verpflichtende Deutschkurs eingeführt wurde, habe sich laut Ministerin Raab die Frauenquote verdoppelt. Die Frauen seien sehr wichtig, wenn es um den Integrationsprozess gehe, weil sie auch vielfach für die Bildung der Kinder seien. Die Elternkurse für Menschen mit Migrationskurse sind noch freiwillig, würde man aber mit Nachdruck empfehlen.

An Sozialleistungen koppeln

Nach diesem Jahr wolle man evaluieren und werde dann entscheiden, wie es weitergeht. Raab ist davon überzeugt, dass es der richtige Weg ist, die Teilnahme an Deutsch- und Wertekursen an Sozialleistungen zu koppeln.

Was Ministerin Susanne Raab noch zur Mohrenbräu-Logo-Debatte in Vorarlberg und Ethikunterricht an Schulen sagt, gibt's im Video zu sehen und im Podcast zum Nachhören.

Integrations-Tour von Ministerin Susanne Raab

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ministerin Susanne Raab: "Deutsch ist Pflicht!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen