AA

Meusburger zog in zweite Runde ein

©EPA
Mit Yvonne Meusburger und Werner Eschauer haben sich am Dienstag zwei weitere ÖTV-Vertreter für die zweite Runde beim Grand Slam-Turnier in Wimbledon qualifiziert.

Yvonne Meusburger und Werner Eschauer werden sich in der zweiten Runde des Grand Slam-Turniers in Wimbledon mit den absoluten Top-Stars messen dürfen. Da sowohl die Vorarlbergerin als auch der Niederösterreicher am Dienstag ihre Erstrundenauftritt erfolgreich absolvierten, warten mit Vorjahresfinalist Rafael Nadal bzw. Titelverteidigerin Amelie Mauresmo zwei schier unüberwindliche Hürden auf die beiden ÖTV-Vertreter.

Meusburger (WTA-Nummer 98) überraschte beim 6:4,7:5 gegen die im WTA-Ranking um 46 Ränge vor ihr platzierte Razzano trotz eines denkbar ungünstigen Starts. Nachdem die 23-jährige Vorarlbergerin bereits 1:4 zurück gelegen war, holte sie sich fünf Games in Serie. Auch im zweiten Satz blieb Meusburger konstant, im entscheidenden Moment flatterten jedoch die Nerven: Als sie beim Stand von 5:4 auf den Sieg servierte, vergab die Österreicherin ihren ersten Matchball und kassierte umgehend das Break. Danach fand Meusburger jedoch wieder ins Spiel zurück. “Ich bin wirklich sehr, sehr glücklich. Der erste Sieg bei einem Grand Slam-Turnier bedeutet mir sehr viel, auch weil ich ein gutes Match geliefert habe”, war Meusburger überglücklich. “Ich freue mich auf das Match, habe noch nie auf so einem großen Platz gespielt”, meinte Meusburger vor dem ersten Aufeinandertreffen mit der als Nummer vier gesetzten Mauresmo.

Eschauer setzte sich gegen den Spanier Ruben Ramirez-Hidalgo in vier Sätzen 6:2,3:6,6:4,6:3 durch. Bereits am Montag hatte mit Sybille Bammer eine weitere Österreicherin den Einzug in die 2. Runde geschafft. Das Erstrunden-Spiel von Tamira Paszek gegen Barbora Zahlavova Strycova (CZE) wurde auf Mittwoch vertagt.

Link zum Thema:
Wimbledon 2007

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Meusburger zog in zweite Runde ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen