Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Methan-Abgase durch Kuh-Rülpser: Mit Gesichtsmasken gegen den Klimawandel

Mit Kuhmasken gegen den Klimawandel?
Mit Kuhmasken gegen den Klimawandel? ©APA
Methan-Abgase durch Kuh-Rülpser stellen eine große Gefahr für das Klima dar. Mit High-Tech-Masken wollen zwei argentinische Brüder den tierischen Treibhausgas-Emissionen auf die Pelle rücken.
Klimaschutz: Haustiere abschaffen
Wer mehr Sprit braucht, zahlt mehr

Mit dem Start-up-Unternehmen "ZELP (Zero Emissions Livestock Project)" wollen die Argentinier gegen Kuh-Rülpser vorgehen. Das Ziel ist es, damit den Klimawandel zu bekämpfen.

Smarte Hightech-Maske

Die Brüder haben eine Hightech-Maske für die Kühe entwickelt, mit der ausgestoßenes Methan in CO2 und Wasser umgewandelt wird. Kohlenstoffdioxid trägt ebenfalls zum Klimawandel bei, allerdings in geringerem Ausmaß als Methan. Laut Experten sind die weltweit 1,5 Milliarden Rinder für etwa 10 Prozent der Treibhausgase verantwortlich.

Neben dem Umwelt-Effekt sollen die Masken den Landwirten auf weiteren Ebenen helfen. Da die Masken "smart" sind, sollen sie ihnen wichtige Informationen zur Gesundheit der Kühe liefern. Kommendes Jahr sollen die Geräte einsatzbereit sein.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Methan-Abgase durch Kuh-Rülpser: Mit Gesichtsmasken gegen den Klimawandel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen