AA

Messe Dornbirn: Das sind die Corona-Regeln für Besucher

Messe-GF Tichy-Treimel blickt positiv in Richtung Herbstmesse.
Messe-GF Tichy-Treimel blickt positiv in Richtung Herbstmesse. ©Steurer/Messe Dornbirn
Abstand, MNS-Pflicht und Besucher-Registrierung: So will die Herbstmesse die Sicherheit ihrer Aussteller und Besucher garantieren.
Findet die Herbstmesse statt?

Die Messe Dornbirn hat seit Wochen an dem Sicherheits- und Hygienekonzept für die 72. Herbstmesse unter Berücksichtigung aller COVID-Maßnahmen und Auflagen gearbeitet – dieses wurde gestern nun mit den örtlichen Behörden final abgestimmt.

Zum jetzigen Zeitpunkt erlaubt das ausgearbeitete Konzept eine Durchführung der 72. Herbstmesse vom 9. – 13. September im Messequartier Dornbirn. Die Bundesregierung hat die grundsätzliche Erlaubnis für die Durchführung von Fach- und Publikumsmessen per 1. September erlaubt.

"Wir wollen mit der Durchführung der 72. Herbstmesse einen Schritt in Richtung Normalität setzten. Uns ist durchaus bewusst, dass dies nur mit Auflagen für die Sicherheit aller Mitwirkenden möglich ist", resümiert Messe-Chefin Sabine Tichy-Treimel die intensiven Gespräche mit den Behörden.

Das sind die Corona-Regeln

Neben den erhöhten Hygienemaßnahmen sieht das Konzept unter anderem vor, dass Besucher, Aussteller und Mitarbeiter auf der 72. Herbstmesse in den Messehallen einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen. Im Freigelände ist ein freiwilliger MNS vorgesehen, solange der Ein-Meter-Abstand eingehalten werden kann. An den Messeständen gilt jedoch überall MNS-Pflicht – für Aussteller und Besucher. Zum Eigenschutz und zum Schutz aller wird darum gebeten, die zur Verfügung gestellten Desinfektionsspender zu benutzen und auf das Händeschütteln zu verzichten.

Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme ist eine Registrierung aller Besucher notwendig, damit sie im Ernstfall schnell informiert und kontaktiert werden können. Sämtliche Personendaten werden ausschließlich zur Nachverfolgbarkeit von Covid-19 erfasst und von den Behörden nach 35 Tagen gelöscht.

Eintrittskarte online kaufen

Um den Besuchern einen sicheren Zugang zu ermöglichen, wird ein neues, elektronisches Zugangssystem installiert. Die Besucher werden gebeten, sich die Eintrittskarte im Vorfeld online zu kaufen. Damit ist ein kontaktloser Zutritt möglich, ohne vorher an die Kassa zu müssen. Wer sein Ticket vor Ort kauft, wird am Eingang registriert. Ab 17. August sind unter: www.messedornbirn.at/tickets die vergünstigten Online-Tickets verfügbar.

Messe setzt auf Mitverantwortung

Die Besucher werden durch verschiedenste Elemente auf die gegebenen Sicherheits- und Hygieneregeln aufmerksam gemacht. Regelmäßige Durchsagen, die Messe-App, Displays sowie Plakate erinnern zusätzlich laufend an die vorgeschriebenen Verhaltensregeln. Darüber hinaus sensibilisiert geschultes Messepersonal vor Ort die Besucher.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Messe
  • Messe Dornbirn: Das sind die Corona-Regeln für Besucher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen