Mentschow weiter Vuelta-Leader

Denis Mentschow hat seine Gesamt-Führung auf der zehnten Etappe der Spanien-Rundfahrt erfolgreich verteidigt. Bei der Bergankunft in Andorra belegte der Russe Platz drei hinter seinem härtesten Rivalen Robert Heras.

Den Tagessieg holte sich nach 206,3 Kilometern von Vall d’en Bas hinauf zur Ski-Station Ordino-Arcalis der Spanier Francisco Mancebo, der nun Gesamt-Dritter ist. Der österreichische Meister Gerrit Glomser (Lampre-Caffita) belegte mit 4:18 Minuten Rückstand Rang 20. Heras war nach dem Einzelzeitfahren am Sonntag nachträglich mit einer Zehn-Sekunden-Zeitstrafe belegt worden, weil er den abgesteckten Kurs verlassen hatte. Damit hatte sich sein Rückstand auf 47 Sekunden erhöht. Anders als am vergangenen Donnerstag, als er Mentschow auf dem Weg nach Valdelinares klar distanziert hatte, vermochte er den Fahrer vom niederländischen Rabobank-Team diesmal nicht abzuschütteln und sich das Goldene Trikot sofort zurückzuholen.

Auf der schweren Etappe mit vier Bergwertungen fiel die Entscheidung erwartungsgemäß erst am 17 Kilometer langen letzten Anstieg. Dort fand sich zunächst ein spanisches Spitzen-Duo mit Mercado und Quesada. Heras, Mentschow und Mancebo schlossen auf, womit auf den letzten drei Kilometern ein Quintett um den Tagessieg kämpfte. Pechvogel der Etappe war zuvor Aitor Osa: Der Baske stürzte auf der Abfahrt nach dem vorletzten Anstieg und musste mit einer Verletzung im Bereich des Schlüsselbeins aufgeben. Vor dem ersten Ruhetag müssen sich die Fahrer auch am Dienstag noch einmal durch die Berge quälen. Dann geht es über 186,6 Kilometer von Andorra zur Ski-Station Aramon Cerler. Glomser hofft weiter auf seine Chance nach den Bergetappen. „Denn diese Woche wird besonders schwer, da wird der eine oder andere Sprinter aussteigen. Meine Etappe kommt noch”, glaubt der Salzburger.

Link zum Thema:
Vuelta 2005
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Mentschow weiter Vuelta-Leader
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.