Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Menschenrettung auf der S1 nach schwerem Lkw-Unfall

Rettungs-Einsatz nach Unfall auf der S1
Rettungs-Einsatz nach Unfall auf der S1 ©Pressestelle BFK-Mödling
Um Mitternacht hat sich auf der S1 (Wiener Außenring-Schnellstraße) ein schwerer Unfall ereignet. Ein Lkw-Lenker war auf ein Fahrzeug der Asfinag aufgefahren und wurde im Fahrzeug eingeklemmt, woraufhin die Feuerwehr zur Menschenrettung ausrücken musste.
Einsatz auf der S1

Wie das Bezirksfeuerwehrkommando Mödling am Donnerstag berichtet, war ein Lkw auf der S1 in Richtung Vösendorf von hinten gegen einen Lkw der Asfinag geprallt, der mit einem Anhänger wegen Wartungsarbeiten im Tunnel Vösendorf die zweite Fahrspur abgesperrt hatte.

Mann nach Unfall in Lkw eingeklemmt

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der ungarische Kraftfahrer (48) im Führerhaus vom Becken abwärts eingeklemmt. Mittels hydraulischem Rettungsgerät wurde zuerst die Fahrertür entfernt. Anschließend wurde das Führerhaus mittels hydraulischem Stempel auseinandergedrückt, um die Beine des Lenkers befreien zu können. Gleichzeitig wurde der Verletzte auf der S1 durch das Rote Kreuz erstversorgt. Nach rund 30 Minuten holten die Einsatzkräfte den Schwerverletzten aus dem Lkw. Der Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Lkw-Bergung auf der S1

Das Asfinag-Fahrzeug konnte die Unfallstelle selbstständig verlassen, der ungarische Lkw wurde mithilfe eines Ladekrans geborgen. Nach zwei Stunden war der Feuerwehreinsatz beendet. Nach rund zwei Stunden konnten die 27 Mitglieder mit deren fünf Fahrzeugen den Einsatz auf der S1 beenden, so die Feuerwehr.

(apa/red)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Niederösterreich
  • Menschenrettung auf der S1 nach schwerem Lkw-Unfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen