Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Melzer im Barcelona-Achtelfinale

In Barcelona läuft es gut für Österreichs Nummer 1
In Barcelona läuft es gut für Österreichs Nummer 1
Jürgen Melzer bleibt vorerst weiter Österreichs Nummer eins im Tennis. Der Niederösterreicher zog am Mittwochnachmittag nach 1:31 Stunden mit einem 6:4,7:6(1)-Erfolg über den als Nummer sieben gesetzten Polen Jerzy Janowicz ins Achtelfinale des mit 1,845 Mio. Euro dotierten ATP-Turniers in Barcelona ein. In diesem trifft er am Donnerstag auf den Deutschen Philipp Kohlschreiber.

Patricia Mayr-Achleitner schied dagegen im Achtelfinale des 250.000-Dollar-Turniers in Marrakesch aus. Die 27-jährige Tirolerin unterlag in einem Marathon-Match mit insgesamt 17 Breaks nach 3:13 Stunden Shahar Peer aus Israel 6:7(4),6:4,6:7(3). Diese hatte mit 123:122 gewonnen Punkten am Ende knapp die Nase vorne.

Melzer revanchierte sich am Weltranglisten-21. Janowicz für die bittere Fünfsatz-Niederlage im Wimbledon-Achtelfinale des Vorjahres. Der 32-jährige Linkshänder, der am Vortag mit 7:6(5),3:6,6:3 gegen den Kasachen Michail Kukuschkin seinen ersten Sieg nach halbjähriger Verletzungspause gefeiert hatte, schaffte im ersten Satz zwei Breaks und servierte dann im zweiten Durchgang bei 5:4 und 6:5 jeweils auf das Match. Der Pole schaffte aber zweimal den Ausgleich und führte im Tiebreak zunächst 1:0, machte danach aber keinen Punkt mehr.

“Auch wenn es am Ende eng geworden ist, als ich auf das Match serviert habe, habe ich ein sehr gutes Tiebreak gespielt. Ich bin überglücklich, zwei Spiele in Serie gewonnen zu haben”, twitterte Melzer nach dem Einzug in die Runde der letzten 16. Im Kampf um den Viertelfinaleinzug ist der Deutsch-Wagramer nun Außenseiter, hat doch der als Nummer zehn eingestufte Kohlschreiber bisher alle drei Duelle mit dem ehemaligen Weltranglisten-Achten für sich entschieden.

Auch Dominic Thiem, der als 80. in der Weltrangliste nur noch sieben Plätze hinter seinem engeren Landsmann Melzer liegt, ist am Donnerstag im Einsatz. Der 20-Jährige bekommt es im Achtelfinale mit dem 26-jährigen Kolumbianer Santiago Giraldo zu tun. Der Weltranglisten-65. führte am Mittwoch gegen Fabio Fognini bereits 6:0,4:0, als der als Nummer drei gesetzte Italiener verletzungsbedingt aufgab.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Melzer im Barcelona-Achtelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen